19. Oktober 2015 3 Likes

Die Schätze des Mars

Warum wir in Wahrheit zum roten Planeten fliegen werden

Man sagt, unser globaler Verbrauch an Energie und Rohstoffen sei so groß, dass wir mittlerweile zwei Erden bräuchten. Kann es sein, dass hinter dieser Aussage ein wirtschaftliches Kalkül steckt? Ein geleakter Geschäftsbericht der MIMIC (Mars International Mining Corporation) vom Oktober 2049...

12. Oktober 2015 3 Likes

The Vision Thing

Warum es besser ist, die Science-Fiction nicht mit allzu viel Zukunft zu belasten

Vor kurzem war ich beim Arzt. Keine Sorge, ich gehe nicht in medizinische Details, ich erwähne das nur, weil es ein von meiner Firma gestellter Arzt war, der naturgemäß an der von mir Tag für Tag verrichteten Arbeit interessiert war. Und da ergab sich folgender Dialog …

Arzt: „Und was...

5. Oktober 2015 2 Likes

Vom Überleben auf dem Mars

Fünf Dinge, die wir Menschen auf dem roten Planeten unbedingt brauchen

Wissenschaftler sind ja große Fans von Gedankenexperimenten. Der Vorteil von solchen Experimenten ist es nämlich, dass man dazu nicht vor die Tür gehen und sich mit der Realität herumschlagen muss. Auch Science-Fiction-Autoren lieben es, Szenarien auf diese Art durchzuspielen, und manchmal...

28. September 2015 2 Likes

Wir Mars-Männer

Der Rote Planet hat die Menschheit schon immer fasziniert – vor allem die männliche Hälfte

Im Jahr 1949 warf der E. M. Hauschting Verlag zu Kassel den ersten Band seiner Serie „Die Erotik der Weltraumschiffahrt“ auf den Markt. Titel: „Das blonde Baby vom Mars“. Verfasst hatte das Werk ein gewisser Jean de Bernais –...

21. September 2015 2 Likes

Der Mamarsianer

Über einige erstaunliche Parallelen zwischen Andy Weir und Alfred Hitchcock

Ich bin so was von im Arsch.

Das ist meine wohlüberlegte Meinung.

Im Arsch.

Auch Mama ist ganz meiner Meinung.

Ich blicke durch das Fenster in die kahle Einöde hinaus: trostlos, hoffnungslos. Sie hat nicht einmal Farben - nur Schwarz und Weiß, so weit das Auge reicht...

14. September 2015 1 Likes

Metallrausch

Die Tagebucheinträge des Biominers Jacob London kurz vor seinem Verschwinden 2029

3. Mai. Nach mehrtägiger Konvoifahrt endlich im Zielgebiet angekommen. Die Frühlingsstürme haben nachgelassen, und die Taiga liegt da wie ein aufgerissenes Stück Fleisch. Mein Lastwagen blieb im aufgetauten Permafrost stecken. Wir ließen ihn stehen, es gibt ohnehin kaum noch...

7. September 2015 3 Likes 2

Alles wird gut – oder auch nicht

Ein Bericht vom Ausflug in eine merkwürdige Parallelgesellschaft

Wissen Sie schon, dass die Zukunft längst feststeht?

Gut, wenn Sie esoterische Neigungen haben, dann wissen Sie das natürlich. Aber für die eher weltlich-materialistisch orientierten Zeitgenossen (zu denen ich mich meistens zähle) dürfte es eine Neuigkeit sein. Und es ist nicht die...

31. August 2015 3 Likes

Wundertüte Pluto

Neue Aufnahmen zeigen: Langweilig ist es auf dem ehemaligen Planeten nicht

Vor nicht einmal hundert Jahren wurde der letzte Planet unseres Sonnensystems entdeckt – weit, weit weg, auf einer merkwürdig schiefen und extrem elliptischen Umlaufbahn gondelt Pluto durch die eisigen Randgebiete des Sonnensystems. Sechsundsiebzig Jahre später, im August 2006, wurde ihm dann...

24. August 2015 1 Likes 2

Atombusen versus Busenwunder

Wann wurde die Science Fiction eigentlich so prüde?

Das Wort „Busenwunder“ ist noch heute in aller Munde; hier hat sich der Wunderglaube ein kleines, aber lustvolles Reservat geschaffen. Vom „Atombusen“ dagegen ist kaum noch die Rede ‒ und das nicht erst, seit unsere Kanzlerin den endgültigen Ausstieg aus der Atomwirtschaft verkündet hat.

...

17. August 2015 1 Likes 1

Die Fiktion der vier Grundkräfte

Vorschläge für neue Science-Fiction-Subgenres – Teil 1: Gravitypunk

Manchmal frage ich mich, ob das Englische nicht von Natur aus eher zu Alliterationen neigt als das Deutsche. „Die Fiktion der vier Grundkräfte“ ist lediglich ein neutraler, beschreibender Begriff; das englische „Fiction of the Four Fundamental Forces“ dagegen weist eine alliterierende Pracht auf...

Seiten

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.