12. Mai 2017 1 Likes

George R.R. Martins „Nightflyers“ wird von Syfy adaptiert

Die klassische Novelle soll eine TV-Serie werden.

Lesezeit: 2 min.

Das Phänomen „Game of Thrones“ läuft und läuft und längst macht man sich Gedanken, wie man nach der finalen 8. Staffel weiter am Erfolg von George R.R. Martins epochaler Fantasy-Serie teilhaben kann – während der Meister selbst noch an den Romanen selbst bastelt. Jüngst war von mehreren Spin-Off-Serien die Rede, die man nachreichen könne/wolle/werde, und irgendetwas davon wird uns auch garantiert noch viele Jahre beschäftigen.

Derweil sind die TV-Gewaltigen auch längst auf den Trichter gekommen, dass der Autor auch schon vor „Game of Thrones“ fabelhafte Bücher geschrieben hat und mehr und mehr rücken diese nun in den Fokus des Interesses.

Neu hinzugekommen ist gerade „Nightflyers“, eine Novelle, die Martin 1980 veröffentlichte und die zuletzt unter dem Titel „Nachtgleiter“ in „Traumlieder 2“ (im Shop) auch auf Deutsch erschien. Darin geht es um eine kleine Gruppe von Menschen, die dem drohenden Weltuntergang an Bord des titelgebenden Raumschiffs entkommen. Das Schiff ist ein wahres Wunder der Technik, das von einer AI gesteuert wird. Seltsamerweise bekommen die Passagiere den Captain nie zu sehen. Und das hat seine finsteren Gründe, wie sich in den tiefen des Alls herausstellt.

Die Geschichte wurde 1987 schon einmal verfilmt (aber das vergessen wir lieber), jetzt wird sie laut Deadline vom Syfy-Sender als TV-Serie adaptiert. Das Drehbuch hat man Jeff Buhler anvertraut, der zuletzt das Buch fürs Remake von „Jacob’s Ladder“ verfasste und zuvor Clive Barkers „Midnight Meat Train“ fürs Kino adaptierte.

Ebenfalls in Entwicklung befindet sich Martins „Wild Cards“-Serie.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.