9. Juli 2015 2 Likes 1

Zeitmaschine gefällig?

Die Künstlerin Charly-Ann Cobdak hat eine gebaut – und stellt sie aus

Lesezeit: 2 min.

Am Wochenende schon was vor? Oder letztes Wochenende? Oder am Samstag, den 8.12.2012? Nein? Hätten Sie gerne etwas vor(gehabt)? Die Künstlerin Charly-Ann Cobdak hat – neben einer ganzen Reihe anderer Apparate – eine Zeitmaschine gebaut, die in den kommenden Tagen und Wochen in und um München zu sehen sein wird.

Cobdak selbst beschreibt ihre Maschine wie folgt:

„ … ˜Ê%†._kî‰ÎмOE¼¨  die Zeitmaschine [Øž=971ïŠò+îŸ~Ó  in Albert Einsteins selbsterklärender Relativitätstheorie bereits Ó#²½³¶ƒÈ#ØîÇ-oe‚¼oeû׊¾¥¤¯#çîÈy›ã<\OEõíM³¶¹çñ¯ºüéÏ  rückwirkend in der vergangenen Zukunft þZ²lç#uosμ¿Š‘ÁûòxÞH?–+îϘ¤oeç ÇÞ˜Æ?Î ºa±ôc  bzgl. des gleichförmigen Inertialsystems ¹³ïÛ ¿”¢¼¦|•íM³ ¶¹ð]Õ?/  fuliminante Zeitreise.

Æ8æ  das eineiige Zwillingsparadoxon Ëø‘DIÇ_ô‰ÿ ¿TÃ\ôÍ~fÁwü6ÖŸü¬; Ïø½þO ÏNÐÊ’  gemächliche in der Lichtgeschwindigkeit schreitende ¥r®uZOEIhò ûÅ›àÌT[Q•Ëžêk;TÔ¡„•pÇ×˹d‘˜dw$ fie$dv-=I¹*ÀØ ÍêÛßÈÐ(.;¬ž,Õ) ,ìˆX÷1É>½zP *ÈÜç?ã\Þ£‰ãÎÒ6…ì¾μy¯  die metaphysische Transzendenz gekoppelt ªêk¯OEõíM³¶¹ [O‰9`_ƪú‹#{T‚Ñîg~•‘îÊÏò-/  der bisher fehlende Fluxkompensator }åD¤¼I Š˜fî-Á‘d%àúâoe¼7P´‡a2 ¶´×«ƒ~üQæ cù?‰¾à’~²‹ (¾f™¼²) õÒ¾ 8æ¼þ åg¤þÈž]£μ {0Ìò¦×™úž?JöÕ=»ŠúÞgÌ¡p=àdÐN>”˜-OE‚f$ oeW϶ Ưmá¿xBîå-Ì™`Ø0•ãÎÒ  Isaac Newton führte kürzlich an *Iäoe·ú ñƒØ WÏ· Ú[ªæF8R¦ž š§‡-È‘^æ  Aufhebung der massenanziehenden Gravitation zugunsten ªæOEMælŠÜw¹Á௥vúÝNkoÀ–-ÕÄRMç8æ¼ãio*û[ö’Ô$¶»ð  ein widersprechender Paradox.

So wie H.G. Wells neulich erwähnte‰¾ ƒÿƒº6¾ õOE ë¹¢1‡  die Anwendung der gedehnten Zeitdilatation und der beständigen Invarianz 澞 ±ƒμdA I&íoed‚} ¶çé û

{^%½»¥Å«Ü;,$»ÈûžÅ?·.-Ciμ$%X÷1É>½zP  in einer einheitlichen vierdimensionalen Raumzeit y±Èæ¢ òž…±ƒÿƒº6¾ õOE¯->“k–èF%·¶ç† *û[ö’Ô$¶»ð,  am Beispiel des Cobdawski-Diagramms {T‚Ñîg~•‘€îÊ ÉÏò-/ 67› h]Ø íèmM˜Ê%˜ ª~‡}åD¤¼˜î-Á‘%úâoe ¼7P´‡a2  führt zu einem einmaligen Erlebnis ²‹(¾f™¼² õ¾ 8æ¼þ å¤þž]μ  einmaliges Sonderangebot {0Ìò¦×™  120.000 € Beförderungsentgelt ú3žJöì¾Õ¹³ïÛ¿¢¼¦|  alles relativ [Øž=971ïŠò+îŸ~Ó ¶´×«ƒ~üQæ cù?‰¾à’~²‹ …“.

(Charly-Ann Cobdak 2064*)

_________________________

*Hinweis: Dieser Text wurde in der Zukunft verfasst. Aufgrund Kompatibilitätsproblemen wurden einige Textstellen automatisch ersetzt. Die Autorin bittet dies zu entschuldigen!

 

Als Zeitreise-Profi rate ich Ihnen, einen Grammatik-Duden mitzunehmen – wir wollen ja nicht, dass Sie Probleme beim Schildern Ihrer Erlebnisse bekommen haben werden! Um sich optimal vorzubereiten, finden Sie natürlich entsprechende Fachliteratur zum Thema in unserem Shop.

Mehr Informationen zu Charly-Ann Cobdak und ihren Maschinen finden Sie unter www.lowtechinstruments.com.

Die Ausstellungstermine und –orte:

10.07. – 16.07.2015: Galerie Gerhard Grabsdorf, Aventinstr. 10 (Nähe Gärtnerplatz), 80469 München
21.07. – 28.08.2015: Landratsamt Starnberg, Strandbadstraße 2, 82319 Starnberg
30.08. – 10.02.2016: Galerie Grabsdorf München, Aventinstr. 10 (Nähe Gärtnerplatz), 80469 München
10.01. – 30.06.2034 LowTech Museum München, Edlingerstr. 14, 81543 München

Woran Sie die Maschine erkennen? Bitteschön:

Text und Bild © Charly-Ann Cobdak

Kommentare

Bild des Benutzers Shrike

Sie ist sooooo schön. Ich habe für den 31.7. gebucht - da werde ich Shakespeare treffen.

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.