21. März 2017

Melonen zum Mars!

„Black Holes“ von Noodles Studio

Lesezeit: 1 min.

„Black Holes“ fällt in die Kategorie „Proof of concept“, es ist also ein Kurzfilm, der gemacht wurde, um etwas Größeres zu verkaufen – in dem Fall eine TV-Serie. Und die 12 Minuten, die das Noodles Studio da präsentieren, haben es ziemlich in sich. Wir erleben wie Dave The Astronaut zusammen mit einer intelligenten Melone zum Mars aufbricht und dabei fast den Verstand verliert. Fast vielleicht kein Wunder ist, denn nicht nur die Melone nervt, außerdem gerät Dave da draußen im All – wie weiland ein ganz anderer Dave in einem gewissen Film von Stanley Kubrick – in eine existentielle Krise. Die Hommage an „2001“, die die ganze zweite Hälfte des Kurzfilms ausmacht, muss man gesehen haben. Da bleibt einem der Mund offen stehen.

Ob daraus mal eine Serie wird? Dafür ist der Humor vielleicht ein bisschen zu speziell – aber es wäre eine Wahnsinnssache. Die Kickstarter-Kampagne läuft noch eine Woche und es müssen noch ein paar tausend Dollar zusammenkommen, damit das Projekt weiterläuft.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.