2. Juli 2017 1 Likes

Mehr Farbe aus dem All

Lovecrafts SF-Horror-Klassiker als multimediale Bildershow

Lesezeit: 1 min.

H. P. Lovecrafts Geschichte „Die Farbe aus dem All“, die 1927 zunächst in Hugo Gernsbacks wegweisendem Pulp-Magazine „Amazing Stories“ abgedruckt wurde, ist noch heute ein bemerkenswertes Stück Weird-Fiction bzw. Science-Fiction-Horror.

Vor einer Weile machten sich der Berliner Comic-Künstler und Illustrator Andreas Hartung und das Dunwich Orchestra daran, die unheimliche Story über eine Invasion aus dem All der etwas anderen Art ohne Worte, jedoch in ungemein stimmungsvollen Bildern und musikalischen Tönen als multimediale Bildershow zu adaptieren.

Nach der Ouvertüre im ersten Video von Ende 2015 folgt nun die dramatische Steigerung im zweiten Kapitel, dessen Umsetzung etwas gedauert hat, aber schließlich auch aus 129 aufwendigen Illustrationen und fast einer Viertelstunde Minuten Post-Metal-Musik besteht.

Unter diesem Beitrag finden sich die bisherigen Kapitel sowie ein Clip von der Live-Premiere des zweiten Teils am 6. Juni.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.