13. Januar 2018 4 Likes 1

Bücherverbrennung à la Bradbury

Erster Teaser für die HBO-Adaption des Klassikers

Lesezeit: 2 min.

Der Fernsehsender HBO legt sich gleich mit zwei Klassikern an, denn wer Ray Bradburys „Fahrenheit 451“ verfilmt, bekommt es mit dem Ursprungstext von 1953 (im Shop) zu tun, der wohl zu den berühmtesten Romanen der Welt gehört. Und natürlich auch mit der zwar nicht ganz so berühmten, aber ziemlich kongenialen Adaption, die François Truffaut 1966 mit Oskar Werner und Julie Christie (legendär in der Doppelrolle als Clarisse / Linda Montag) in die Kinos brachte.

Aber da Dystopien en vogue sind stieß man wohl unvermeidlich wieder auf den Stoff, in dem Feuerwehrleute in einem totalitären Staat nicht länger ausrücken, um Brände zu löschen, sondern um Bücher zu verbrennen.

Man hat Ramin Bahrani, den Regisseur u.a. von „Chop Shop“, „Goodbye Solo“ und „99 Homes: Stadt ohne Gewissen“, damit betraut, aus Bradburys Roman eine TV-Serie zu machen. Was vielleicht eine Überrasschung ist, weil keiner seiner bisherigen Filme ein futuristisches Setting hatte, denn Bahrani interessierte sich eher für Gegenwartsgeschichten und Themen. All seine Werke vereint ein kritischer Touch und ein genauer Blick für die wahren Probleme unserer Zeit. Möglicherweise also genau der richtige Mann für Bradburys völlig von der Zeit abgekoppelte Vision.

Mit im Feuerwehrwagen befinden sich Michael B. Jordan als Guy Montag sowie Michael Shannon als sein Chef Captain Beatty. In weiteren Rollen sind Sofia Boutella (als Clarisse), Laura Harrier (als Mildred Montag), Keir Dullea, Martin Donovan, Grace Lynn Kung und Jane Moffatt zu finden.

Man darf natürlich gespannt sein, wie eng sich HBO und Bahrani an die Vorlage halten. Der gerade veröffentliche erste Teaser verrät da noch nicht viel. Eher hat man das Gefühl, die Titelsequenz der Serie vorab serviert zu bekommen. Aber gut, ein richtiger Trailer dürfte nicht mehr allzu fern sein. Bis dahin kann man sich noch mit ein paar Stills trösten, die es immerhin auch schon gibt.

Wann HBO die Reihe an den Start bringt, ist noch nicht bekannt.

Kommentare

Bild des Benutzers Sebastian Pirling

Sieht schonmal sehr schmissig aus. Apropos: von den Büchern, die da ins Feuer geschmissen werden, sind ein paar mit Titel zu erkennen: Chinua Achebes "Things Fall Apart", Vladimir Nabokovs "Lolita", J.D. Salingers "The Catcher In The Rye" sowie Leo Tolstois "Verbrechen und Strafe" (das Buch in den Händen des Feuerwehrmanns).
Was haben diese Bücher mit Bradburys Roman, mit dem Thema Bücherverbrennung oder mit dem Umgang mit Literatur zu tun? Discuss …

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.