11. Januar 2017

Creepy Schweden

„Reset“ von Marcus Kryler & Fredrik Åkerström

Lesezeit: 1 min.

Manchmal tut es richtig gut, mal Filme in einer anderen Sprache zu hören, bzw. nicht auf Deutsch oder Englisch. Daher wirkt „Reset“ von Marcus Kryler & Fredrik Åkerström gleich von Beginn angenehm fremd. Dabei spielt der 15-minütige Film im ländlichen Schweden und wirkt in seiner Idylle wie aus der Zeit gefallen. Aber die Idylle ist nach 5 Minuten vorbei und dann beginnt eine atmosphärische, ziemlich gruselige Odyssee eines kleinen Mädchens, dessen Welt aus den Fugen gerät. Der die Welt unter den Füßen weggezogen wird.

„Reset“ (auf Schwedisch mit englischen Untertiteln) belegt eindrucksvoll, welche Wirkung man in so kurzer Zeit mit so wenig Mitteln erzielen kann. Herausragend.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.