Wo Science-Fiction auf handfeste Thrillerkost trifft, kann man sich auf eine literarische Achterbahnfahrt sondergleichen gefasst machen. Diese zehn Science-Thriller sollten Sie nicht verpassen: 

10
Kazuaki Takano Extinction Sind wir Menschen wirklich die Spitze der evolutionären Entwicklung? Was, wenn es plötzlich eine Art Mensch gibt, die weiter entwickelt ist als wir? Die so intelligent ist, dass unsere Sicherheitsverschlüsselungen ein Kinderspiel sind? Die vielleicht sogar unheilbare Krankheiten heilen könnte? Wie würden die mächtigsten Staaten der Erde auf einen solchen Menschen reagieren? Und wäre das überhaupt noch ein Wesen, das wir als „Mensch“ bezeichnen würden? Genau damit befasst sich „Extinction“, der in Japan wochenlang auf der Bestsellerliste war und sie auch hierzulande bereits erobert hat. Eine Tour de Force durch Menschliches und allzu Menschliches.
9
Ramez Naam Nexus Dank der Nano-Droge Nexus können Menschen die Grenzen ihrer Wahrnehmung überschreiten und in direkten Kontakt mit anderen Bewusstseinen treten. Das ist zu schön, um nicht von kriminellen Organisationen ausgenutzt zu werden. Nexus-Konsument und brillanter Wissenschaftler Kade Lane wird dazu gezwungen, sich der Verbrecherorganisation in den Weg zu stellen – aber wer gehört hier eigentlich zu den Guten, wer zu den Bösen? „Nexus“ lässt dem Leser keine Atempause – ein Roman wie ein Actionfilm! Obendrauf gibt es jede Menge Nanotechnik, was will man mehr? Vielleicht einen zweiten Teil. Wie gut, dass „Crux“ im August 2015 in Deutschland erscheint.
8
Greg Bear Blutmusik Vergil Ulam, kauziger Wissenschaftler, entwickelt intelligente Einzeller – und zerstört damit erst sich selbst und dann die Erde. Beinahe zumindest … Dass „Blutmusik“ bereits 1985 erschien, ist oft schwer zu glauben: Gerg Bear, der das Genre Science-Thriller für sich gepachtet hat wie kaum ein zweiter, hat sich damit jedenfalls einen festen Platz an der Spitze dieser Bestenliste erschrieben!
7
Dan Simmons Flashback Flachback ist eine Droge, die den Konsumenten die glücklichsten Augenblicke ihres Lebens wieder erleben lässt. Ex-Cop Nick Bottom ist davon abhängig, seit er seine Frau bei einem Autounfall verloren hat. Doch dann geschieht ein Mord in den höchsten Kreisen, und der Ermittler muss sich widerwillig aus seinen glücklichen Erinnerungen lösen. Dafür deckt er eine riesige Verschwörung auf … Futuristische Thriller-Kost vom Feinsten!
6
Peter Watts Abgrund Nachdem der Erde die fossilen Brennstoffe ausgegangen sind, werden an den hydrothermalen Quellen am Meeresgrund Anlagen zur Energiegewinnung installiert, die natürlich auch gewartet werden müssen. Dazu werden genetisch modifizierte Menschen eingesetzt, die bestens ans Überleben in diesen Tiefen geeignet sind. Doch dann taucht eine zweite Lebensform in der Tiefsee auf – älter, robuster, gefährlicher … Wer könnte einen solchen Plot besser umsetzen als der promovierte Meeresbiologe Peter Watts? Besser die Luft anhalten!
5
Charles Stross Du bist tot Wie ermittelt man in einem Einbruchsfall bei einer Software-Firma, wenn das Delikt in einer Online-Spielewelt von einem Dutzend Orks begangen wurde? Sue Smith, Police Sergeant in Edinburgh, steht vor genau dieser Herausforderung, und wir mit ihr. Charles Stross, vor allem für seine Romane um künstliche Intelligenzen bekannt, zeigt mit „Du bist tot“, dass auch biologische Intelligenzen nicht zu unterschätzen sind!
4
John Birmingham Der Effekt Von einem Tag auf den anderen verschwinden plötzlich die Vereinigten Staaten von Amerika vom Antlitz dieser Erde. Die noch verbliebenen Amerikaner nehmen umgehend ihre Forschungen auf. Wer oder was war für den gigantischen Lichtblitz, der die USA verschlang, verantwortlich? Wer sich schon immer gefragt hat, wie die Welt wohl ohne Amerika aussähe: Hier bekommt ihr die Antwort!
3
Stephen Baxter Die letzte Flut Ebenfalls im Gewand einer Naturkatastrophe kommt das Unglück in Stephen Baxters Roman „Die letzte Flut“, bei der nichts weniger als das Überleben der gesamten Menschheit in den Händen einer Wissenschaftlerin liegt. Immerhin beruhigend: Der Klimawandel war hier wohl eher nicht schuld!
2
Matthew Mather Cyberstorm Ein Blizzard legt New York lahm, gleichzeitig bricht auch das Internet und jede andere Form von Kommunikation zusammen. Doch auch nach dem Ende des Schneesturms hält der zweite Sturm, der „Cyberstorm“, unvermittelt an … Matthew Mathers Roman zeigt nicht nur, wie abhängig wir inzwischen von unseren Smartphones sind, sondern auch, wie leicht wird durch Nachrichten (oder den Wegfall derselben) manipuliert werden können.
1
Cory Doctorow Backup In diesem cyberpunkig angehauchten Thriller hat die Menschheit den Tod besiegt: Jeder hat ein Bewusstseins-Backup, das in einen neuen Körper geladen werden kann. Doch kriminelle Organisationen machen sich den Umstand zunutze, dass hin und wieder fehlerhafte oder veraltete Backups aufgespielt werden … In Sachen Cyber-Kriminalität macht man Cory Doctorow so schnell nichts vor, und die beiden Romane „Backup“ und „Upload“ zeigen, dass er sich auch auf die etwas weiter entfernt liegende Zukunft versteht!

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.