Ausgabeart: 
E-Book
Preis DE: 
€ 5,99

Rendezvous mit Rama

Der Rama-Zyklus Band 1 Roman
Originaltitel: 
Rendezvous with Rama
Aus dem Englischen von Marion Schröder
0
Keine Bewertungen
0  Kommentare
€ 5,99
E-Book
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Merken 
Der erste Besucher

Aus den Tiefen des Alls taucht ein rätselhaftes Objekt auf, dem die Astronomen die Kennziffer 31/439 geben. Allein seine Größe – es wird gesichtet, als es noch außerhalb der Jupiter-Bahn ist – beeindruckt die Wissenschaftler. Als es näher kommt, stellen sie fest, dass es sich um einen Zylinder mit 50 Kilometern Länge und einem Durchmesser von 16 Kilometern handelt. Captain Norton startet mit seinem Raumschiff, um die ersten Besucher der Menschheit aus dem All zu empfangen. Was er in dem Zylinder erlebt, übersteigt seine Vorstellungskraft …

Schlagworte

1989 fand „Rendezvous mit Rama“ seine Fortsetzung in „Rendezvous mit Übermorgen“.

In „Rendezvous mit Rama“ stellt Arthur C. Clarke 1972 das Projekt „Spaceguard“ vor, das Objekte in Erdnähe aufspüren soll. 1992 wurde die NASA vom US-Kongress beauftragt, innerhalb der nächsten zehn Jahre 90% der Asteroiden zu finden, die der Erde gefährlich nahe kommen könnten.

Bis 1994 stand das Spaceguard-Projekt in dem Ruf, vor allem die Angst vor einem Einschlag zu schüren, der nie kommen würde. Dann schlug der Komet Shoemaker-Levy 9 auf dem Jupiter auf. Eines der Fragmente des Kometen wirbelte eine dunkle Wolke von über 12.000 Kilometern im Durchmesser auf, Schätzungen zufolge erfolgte der Einschlag mit einer Energie von 6 Millionen Megatonnen TNT – der sechshundertfachen Energie aller Nuklearwaffen auf der Erde. Dadurch, so David Levy, der den Kometen mitentdeckt hatte, wurde das Grinsen aus den Gesichtern der Spaceguard-Gegner gewischt, und das Projekt bekam mehr finanzielle Zuwendung.

Zusatzmaterial

Kommentare
Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Kommentare

Weitere Bücher von Arthur C. Clarke

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.