Top 10 Military SF

Furchtlose Space-Marines, die in epischen Schlachten gnadenlose Aliens plattmachen – das ist Military Science-Fiction. Zugleich ist Military SF aber auch das Subgenre, das sich am kritischsten mit Kämpfen und Kriegen auseinandersetzt. Denn es ist etwas Entsetzliches in einer Zeit, wo nur die Idee siegt, mit den Waffen in der Hand zu sterben (Clemens Brentano). 
Unsere besten zehn Military-SF-Romane, die man in Kriegs- wie Friedenszeiten gelesen haben sollte: 

10
John Ringo Planetenkrieg – Feindliche Übernahme Was macht man, wenn der Erstkontakt mit den Aliens nicht so toll läuft? Richtig: Man sieht zu, dass man die Oberhand über die feindlichen Invasoren bekommt. Nach der Kontaktaufnahme mit den Horvath muss die Menschheit genau das tun. Sie verwandelt einen Asteroiden in eine gewaltige Kampfstation und setzt sich gegen die Horvath mit allen Mitteln zur Wehr.
9
Timothy Zahn Blackcollar Sie sind die einstige Elitetruppe des menschlichen Imperiums: die Blackcollars. Doch die ehemals unbezwingbaren Soldaten sind müde geworden und in alle Himmelsrichtungen zerstreut. Erst als eine technisch weit überlegene Kriegerzivilisation tief in den Machtbereich der Menschheit eindringt und Planet um Planet verwüstet, beschließen die Blackcollars sich wieder zu vereinigen – und zu einem Kampf anzutreten, wie ihn das Universum noch nicht gesehen hat …
8
Herbert W. Franke Die Glasfalle Auf einem fremden Planeten stehen die Soldaten unter Drogen und führen bereitwillig jeden Befehl des Kommandanten aus. Soldat Phil Abel erkennt die Sinnlosigkeit des Systems, dessen stumpfsinnige militärische Exerzierübungen bis in alle Ewigkeit weitergeführt werden. Denn Krieg kann nie mehr ausbrechen: Der Soldatenplanet ist die letzte menschliche Zivilisation. Phil sieht nur einen Ausweg: Er muss den Kommandanten töten …
7
David Drake Mission auf Kostroma Er ist der beste Mann, den die Space Navy in ihren Reihen hat: Lt. Daniel Leary. Als auf dem Planeten Kostroma zwei mächtige Militärblöcke aufeinanderprallen und alle diplomatischen Mittel versagen, wird er mit seinem Team auf eine praktisch unmögliche Mission geschickt: Er soll die verheerende Schlacht verhindern. Doch was, wenn dafür nur wenige Stunden zur Verfügung stehen?
6
Michael McCollum Der Antares-Krieg Die Menschheit ist zu den Sternen aufgebrochen. Dank der sogenannten Faltpunkte ist interstellares Reisen kein Problem mehr. Viele dieser Faltpunkte liegen um die rote Riesensonne Antares. Doch als Antares explodiert, verschwinden auch die Faltpunkte, und kleinere Kolonien werden vom Rest der Menschheit abgeschnitten. Kolonien wie Alta, die sich plötzlich mit einer Invasion konfrontiert sieht.
5
Marko Kloos Alien Wars - Sterneninvasion Anfang des 22. Jahrhunderts ist die Welt restlos überfüllt: Die Menschen leben auf allerengstem Raum zusammen, die Lebensmittel sind knapp, und jeder, der es sich leisten kann, lebt längst auf einem anderen Planeten. Davon träumt auch der junge Andy Grayson. Um endlich von der Erde wegzukommen, tritt er der Army bei, die sich gerade auf einen interstellaren Krieg mit einer feindlich gesinnten Alien-Spezies vorbereitet. Und ehe er sichs versieht, landet Andy auf einem weit abgelegenen Kolonialplaneten der Erde – im härtesten Bootcamp des Universums …
4
John Scalzi Krieg der Klone In ferner Zukunft wird der interstellare Krieg gegen Alien-Invasionen mit scheinbar bizarren Mitteln geführt: Für die Verteidigung der Kolonien weit draußen im All werden nur alte Menschen rekrutiert. So wie John Perry, der mit 75 noch einmal einen neuen Anfang machen will. Doch bald erfährt er das wohlgehütete Geheimnis: Das Bewusstsein der Rekruten wird in jüngere Klone ihrer selbst übertragen, die als unerschöpfliches Kanonenfutter in den Kampf geschickt werden …
3
Orson Scott Card Enders Spiel Nur dem äußeren Anschein nach ist Andrew Wiggin, genannt Ender, ein ganz normaler Junge. Tatsächlich hat man ihn dazu auserwählt, zu einem militärischen Genie zu werden, das die Welt braucht, um einen übermächtigen Feind zu besiegen. Aber Enders Geschichte verläuft anders, als es die Militärs geplant haben. Völlig anders … Mit »Enders Spiel« hat Orson Scott Card einen einzigartigen dystopischen Roman geschrieben – mit einem Helden, den man nie mehr vergisst.
2
Lucius Shepard Das Leben im Krieg David Mingolla ist ein durchschnittlicher Soldat, der versucht, die Hölle des mittelamerikanischen Krieges zu überleben. Vollgepumpt mit Drogen und direkt an ihre Hightech-Waffen angeschlossen, gleichen er und seine Kameraden eher Kampfmaschinen als Menschen. Die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Mythos und Realität lösen sich auf. Was von den Soldaten übrigbleibt, wenn sie die sinnlosen Gefechte und das Abschlachten der Zivilbevölkerung überleben, sind leergebrannte Zombies, unfähig, in ein normales Leben zurückzukehren …
1
Joe Haldeman Der ewige Krieg Krieg. In gigantischen Raumschiffen werden die Soldaten mit Lichtgeschwindigkeit von einem Gefecht zu anderen befördert. Doch während es für sie immer nur einige Monate dauert, vergehen auf der Erde Jahrhunderte. Einer der bedeutendsten Antikriegsromane, die je geschrieben wurden - neu übersetzt nach der vom Autor überarbeiteten und erweiterten Fassung.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.