4. September 2022 1 Likes

„Stalker“ in München

Veranstaltungen im Literaturhaus und Filmmuseum

Lesezeit: 2 min.

Ende 2021 erschien im Heyne-Verlag eine Neuübersetzung von Arkadi und Boris Strugatzkis Roman „Stalker“ (im Shop), dessen vorherige deutsche Ausgaben „Picknick am Wegesrand“ hießen. Zur Neuübersetzung von David Drevs gesellte sich auch umfangreiches Bounsmaterial, das den 1972 erstveröffentlichten Roman einordnet und begleitet. „Stalker“ war und ist eine Neuausgabe, wie man sie sich von manchem Klassiker wünschen würde.

Im Mittelpunkt des Romans steht Red Shewhart, ein „Stalker“, der unerlaubt in die sechs „Zonen“ eindringt – sechs Gebiete auf der Erde, in der Außerirdische Artefakte zurückgelassen haben, die äußerst begehrt, aber mitunter auch äußerst gefährlich sind. Doch die Bergung wird zunehmend schwieriger, weil immer mehr Roboter den traditionellen Schmugglern Konkurrenz machen. Und weil es immer weniger Artefakte zu finden gibt. Noch ein letztes Mal dringt Shewhart in die Zone ein, um die legendäre „goldene Kugel“ zu finden, die angeblich alle Wünsche erfüllen soll.

Nun gibt es am Donnerstag, den 13. Oktober 2022, im Literaturhaus Münschen (Salvatorplatz 1) um 20.00 Uhr im Rahmen der Reihe „Übersetzer*innen stellen vor“ eine Veranstaltung mit dem Titel „Arkadi & Boris Strugatzki ›Stalker‹ - Vom Roman zum Film zum Mythos“, in der Übersetzer Drevs aus dem Buch liest und mit Moderator Felix Mayer darüber spricht. Der Eintritt kostet 12,00 € (ermäßigt 9,00), der Vorverkauf hat gerade begonnen.

Und passend dazu zeigt das Filmmuseum München (St.-Jakobs-Platz 1) am 27. Oktober 2022 Andrei Tarkowskis Filmadaption „Stalker“ aus dem Jahre 1978 im russischen Original mit deutschen Untertiteln. Übersetzer Drevs führt in die Genese des Films ein, berichtet von der durchaus nicht immer reibungslosen Zusammenarbeit zwischen Tarkowski und den Strugatzki-Brüdern, zeigt zentrale Parallelen und Unterschiede zwischen Film und Romanvorlage auf und steht im Anschluss für eine Diskussion zur Verfügung.

Ein Gespräch mit David Drevs findet sich hier.

Arkadi & Boris Strugatzki: Stalker • Roman • Aus dem Russischen von David Drevs • Heyne Verlag, München 2021 • 400 Seiten • Erhältlich als Paperback und Ebook • Preis des Paperbacks: 12,99 € (im Shop)

[bookpreview] 978-3-453-32101-4

 

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.