Ausgabeart: 
E-Book
Preis DE: 
€ 5,99 EUR

Das Leben im Krieg

Roman
Originaltitel: 
Life During Wartime
Aus dem Amerikanischen von Irene Bonhorst
0
Keine Bewertungen
0  Kommentare
€ 5,99 EUR
E-Book
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Merken 
Der Wahnsinn des Krieges

David Mingolla ist ein durchschnittlicher Soldat, der versucht, die Hölle des mittelamerikanischen Krieges zu überleben. Vollgepumpt mit Drogen und direkt an ihre Hightech-Waffen angeschlossen, gleichen er und seine Kameraden eher Kampfmaschinen als Menschen. Die Grenzen zwischen Gut und Böse, zwischen Liebe und Hass und zwischen Mythos und Realität lösen sich auf. Was von den Soldaten übrigbleibt, wenn sie die sinnlosen Gefechte und das Abschlachten der Zivilbevölkerung überleben, sind leergebrannte Zombies, unfähig, in ein normales Leben zurückzukehren …

Schlagworte

Der amerikanische Originaltitel, „Life during Wartime“, ist der Titel eines Stückes der Talking Heads. Shepard spielte selbst in mehreren Bands (zum Beispiel The Cathouse Band, Cult Hero und Mister Right) und versuchte unter anderem, Ethno-Musik, überwiegend aus Afrika, mit Synthesizern in moderne Musikstücke einzubauen. Im Gegensatz zu den Talking Heads erzielte Shepard allerdings keinen internationalen Durchbruch damit, wenngleich die Bands, in denen er spielte und für die er Songs komponierte, durchaus erfolgreich waren. In einem Akt ausgleichender Gerechtigkeit nannte Shepard seinen sehr erfolgreichen Roman nach einem Talking-Heads-Song.

Shepard verbrachte einen großen Teil seiner Jugend in Europa und Afrika auf Reisen – und mit den unterschiedlichsten Jobs, die streckenweise die Grenze zur Legalität überschritten: „Tja, und dann traf ich diese beiden Typen, einen Schwarzen und einen Juden, und wir begannen zu schmuggeln. Wir sind nach Marokko runtergefahren, nach Tanger, haben Haschisch gekauft und unseren kleinen Volvo damit vollgepackt. Wir sind mit der Fähre zurückgefahren und haben es innerhalb der EWG verkauft, in Kopenhagen und London […]. Ich war ja noch ziemlich jung, und da hat man mit der Polizei und so nicht viel am Hut. Aber es damals nicht so gefährlich, wie es heute wäre.“

Über „Das Leben im Krieg“ sagte Shepard Ende der Achtziger in einem Interview: „Ich glaube, es ist möglich, das Wesen deines Krieges zu erfassen. Es gibt kein Wesen des Krieges. Der Krieg ist für jeden anders.“

Zusatzmaterial

Kommentare

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Weitere Bücher von Lucius Shepard

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.