Ausgabeart: 
E-Book
Preis DE: 
€ 8,99 EUR

Herr des Lichts

Roman
Originaltitel: 
Lord of Light
Aus dem Amerikanischen von Frank Clemeur
0
Keine Bewertungen
0  Kommentare
€ 8,99 EUR
E-Book
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Merken 
Menschen wie Götter

In ferner Zukunft haben die Menschen einen fernen Planeten besiedelt und sich durch gezielte Mutationen weiterentwickelt. Jetzt herrschen die „Ersten“, die bereits mutiert auf dem Planeten ankamen, über die Sterblichen wie die Götter des hinduistischen Pantheons. Sie unterdrücken jeden Fortschritt, rotten jeden Widerstand aus und halten ihre Nachfahren auf dem Niveau von Barbaren, um ihre Macht nicht zu gefährden. Doch eines Tages kehrt Mahasamatman, der Herr des Lichts, von seiner Festung im Himmel auf die Erde zurück – und stellt sich auf die Seite der Unterdrückten …

Schlagworte

Ende der Siebzigerjahre schrieb Barry Ira Geller ein Drehbuch basierend auf Zelaznys Roman, das 1979 mit einem Budget von 50 Millionen Dollar aufwändig verfilmt werden sollte. Zudem plante Geller einen SF-Themenpark, bei dem der „Herr des Lichts“ im Fokus stehen sollte. Obwohl die Vorbereitungen schon sehr weit fortgeschritten waren und sogar Comic-Zeichner Jack Kirby schon erste Teile des Set-Designs kreiert hatte, kam der Film nicht zustande. Teile der Designs wurden allerdings von der CIA dazu verwendet, unter dem Vorwand, einen Film drehen zu wollen, Agenten nach Teheran zu bringen, wo US-Diplomaten als Geiseln gehalten wurden. Diese Ereignisse, bekannt als „Canadian Caper“, wurden 2012 von Ben Affleck unter dem Titel „Argo“ verfilmt. Geller und Kirby erfuhren erst um das Jahr 2000 herum davon, mit welchem Skript im Koffer CIA-Agent Tony Mendez in den Iran geflogen war. Niemand Geringeres als John Chambers – der Make-up-Artist aus „Planet der Affen“, der auch für das „Herr des Lichts“-Projekt angeheuert worden war – arbeitete in den Siebzigern für die CIA und gab Mendez das Script.

Zusatzmaterial

Kommentare

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Weitere Bücher von Roger Zelazny

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.