6. März 2019

Trailer Show

„Midsommar“, „Aniara“ und „Dark Phoenix“

Lesezeit: 2 min.

• Ari Aster hatte im vergangenen Jahr mit „Herditary“ einen veritablen Hit gelandet, und das mit einem Film, an dem sich die Geister wahrlich scheiden können. Zwischen „Ich hab mich eingemacht“ und „Was für ein blöder Quark“ gab es nicht viel Schnittmenge. Immerhin hatte sich Aster also aus dem Fenster gelehnt und etwas riskiert. Das scheint ihm Spaß zu machen, denn der erste Trailer seines neuen Films „Midsommar“ sieht auch nicht gerade nach Mainstream-Kino aus. Sommer! Sonne! Mädchen mit weißen Kleidern und Blumen im Haar! Neulinge mit verzückten Augen! Sekte! Oh-oh, das geht nicht gut aus! „Wicker Man“ ist gleich um die Ecke, da muss man nicht lange überlegen, nur WAS die Sekte da eigentlich treibt, das bleibt noch im Dunkeln … besser: im Hellen. Ob uns nun ein neues „The Endless“ ins Haus steht oder eher was Shyamalanisches, abwarten. Mit dabei sind u.a. Florence Pugh, Jack Reynor, William Jackson Harper und Will Poulter. Einen Starttermin gibt es noch nicht.

Science-Fiction aus Schweden. Oje, wollen die nach der Krimilandschaft jetzt auch noch den Weltraum erobern? Ja! Und „Aniara“ (inspiriert von einem Gedicht des Nobel-Preisträgers Harry Martinson) katapultiert uns an Bord eines Raumschiffs, das eigentlich Menschen zum Mars bringen soll. Viele Menschen. Eigentlich! Denn dann geht etwas fürchterlich schief und das riesige Raumschiff trudelt durchs All. Und wird unfreiwillig zum Sozialexperiment. Oder zum Generationenschiff. Pella Kågerman und Hugo Lilja haben das inszeniert und der Trailer sieht ziemlich klasse aus. Da würde man gerne einsteigen und mitfliegen, jedenfalls für 90 Minuten. Einen Starttermin gibt es noch nicht.

Einen haben wir noch: „Dark Phoenix“. Wie? Schon wieder? Jep. Denn der erst vor wenigen Tagen veröffentlichte Trailer enthielt einen vermeintlichen „Spoiler“, den wohl etliche Fans nicht vertragen haben und daher schießt man gleich mal einen „internationalen“ Trailer hinterher – der die entsprechende Szene allerdings auch enthält. Der frische Trailer ist etwas plotorientierter, aber das macht die Sache insgesamt nicht wirklich besser …  „Dark Phoenix“ wurde von Simon Kinberg inszeniert. Mit dabei sind u.a. James McAvoy, Jennifer Lawrence, Jessica Chastain, Michael Fassbender, Nicholas Hoult, Tye Sheridan, Kodi Smit-McPhee und Alexandra Shipp dabei. Am 6. Juni im Kino.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.