Science

19. September 2016

Invasion der Neonicotinoiden

Mit Tante Hilde und Willi unterwegs (Erster Teil)

Vor vielen Jahren und weil sich meine Eltern einen Urlaub nicht leisten konnten, nahm mich meine Tante Hilde in den Ferien mit auf Reisen. Ferien hatte Tante Hilde auch im gesetzten Alter von fünfzig Jahre noch, weil sie als Putzfrau in einem Gymnasium arbeitete. Das Gymnasium stand in Wanne-...

13. September 2016

Dunkelheit in der Milchstraße

Forscher entdecken dunkle Flecken in unserer Milchstraße

Wie die britische Universität in Cambridge berichtet, haben ihre Forscher zwei große, dunkle Löcher in der sonst strahlenden Milchstraße entdeckt. Die Wissenschaftler erhoffen sich durch die Entdeckung der besagten...

12. September 2016 1 Likes 2

Blindsicht, Raumsinn, Infraschall

Warum wir über weitaus mehr Sinne verfügen, als wir annehmen

Wie viele Sinne hat der Mensch? Schon seit Aristoteles, also vor rund 2500 Jahren, wird diese Frage in der Regel mit „fünf“ beantwortet. Aber haben Sie tatsächlich schon mal genau nachgezählt und überprüft, über welche Wahrnehmungen Sie verfügen?

Bislang schien die Sache klar: Wer seine „...

6. September 2016 1 Likes

Philaes letzte Ruhestätte

Kurz vor Ende der Mission fand das Missionsteam den Lander auf dem Kometen „Tschuri“ wieder

Am 30. September wird die bisher sehr erfolgreiche Rosetta-Mission der ESA ein Ende finden, wenn sich die Raumsonde in den Kometen 67P/ Tschurjumov-Gerasimenko stürzt. Sie hatte im August 2014 nach einer zehnjährigen Reise durchs All den Kometen erreicht und umkreist ihn seitdem. Am 12. November...

29. August 2016

Ein Jahr auf dem „Mars“

Das NASA-Projekt HI-SEAS wurde beendet

Ein Jahr lang lebten sechs Personen – drei Frauen und drei Männer –  in einer Forschungsstation an den Lavahängen des Mauna Loa Vulkans auf Hawaii, um zu simulieren, wie man sich das Leben auf dem Mars vorstellen muss. Gestern war das Projekt HI-SEAS (Hawaii Space Exploration Analog and...

22. August 2016 1 Likes

Warten auf Heinrich

Durch den Klimawandel reißt der Golfstrom ab und löst in Europa eine Eiszeit aus – oder?

Als Roland Emmerich vor zwölf Jahren in seinem Blockbuster The Day after Tomorrow in typisch dramatischer Art die USA einfror, brachte er nicht nur das Thema Klimawandel zum ersten Mal auf die große Leinwand, sondern beeindruckte mich mit meinen fünfzehn Jahren zugegebenermaßen schwer....

15. August 2016 2 Likes

Augen auf dort oben

Wir sollten öfter an die Leute denken, die das Weltraumprogramm wirklich am Laufen halten

Wir brauchen mehr Überwachung.

Mehr Kameras, mehr Ortungssoftware, mehr automatische Bildanalyse. Mehr schlaue Menschen, die auf Computerbildschirme starren. Für die Sicherheit des gesamten Planeten ist es unerlässlich, dass wir in bessere und präzisere Technologien investieren....

8. August 2016

Der Unsterblichkeits-Algorithmus

Was wäre, wenn die digitalen Hologramme von David Bowie, Michael Jackson und Steve Jobs auf ewig das Sagen hätten?

Dieses Jahr war schwierig: Die ganzen Terroranschläge. Und dann sind auch noch viele große Persönlichkeiten von uns gegangen, unter ihnen David Bowie, Prince, Muhammad Ali, Götz George und Bud Spencer. Mittlerweile hat sich eine digitale Kondolenz-Kultur etabliert: Auf Twitter, Youtube,...

26. Juli 2016 2 Likes 1

Auf den Schultern von Forschern

Ein NASA-Patch mit Rocket Raccoon und Groot

Bereits 1967 zierte Charlie Browns Wunder-Beagle Snoopy von den Peanuts ein offizielles NASA-Schulterabzeichen für die Astronauten des Manned Spaceflight Awareness-Programms – eine Ehre für die Comicfigur, ihren Schöpfer Charles M. Schultz und sicherlich auch die Empfänger des Patches.

...

25. Juli 2016 3 Likes 1

Drug Fiction

Zur seltsamen Wechselwirkung zwischen Fantasie und Drogenrealität

Die TV-Kultserie „Breaking Bad“ war nur ein Symptom. In der Realität steigt die Zahl nichtgetesteter aber frei erhältlicher psychoaktiver Substanzen seit Jahren dramatisch an. Wie der jährliche EMCDDA-Europol...

22. Juli 2016 1 Likes

Wie virtuell ist unsere Gegenwart?

„Unsterblich“-Autor Jens Lubbadeh erkärt in der aktuellen DIE ZEIT die Virtual-Reality-Visionen von heute und morgen

Wer die aktuelle Ausgabe der Wochenzeitung DIE ZEIT im Wissensteil aufschlägt, wird von einem hologrammartigen Bild des kürzlich verstorbenen Altkanzlers Helmut Schmidt empfangen. Das ist insofern kein Zufall, als Jens Lubbadeh, Autor des Artikels, nicht nur über konkrete Forschungsprojekte und...

19. Juli 2016

Die Ängste einer Ära

Einblicke in das wissenschaftliche Erbe des Viktorianischen Zeitalters

Das sogenannte Viktorianische Zeitalter innerhalb des 19. Jahrhunderts markiert historisch nicht nur in England mit vielen technischen und wissenschaftlichen Innovationen eine der wohl spannendsten Phasen der...

16. Juli 2016 2 Likes

Fukushima 2016

Bilder aus der Sperrzone um die vor fünf Jahren explodierten Reaktoren von Fukushima Daiichi

Am 11. März begann die Reihe von Störfällen, ausgelöst von einem Erdbeben und dem darauf folgenden Tsunami, in den Kernreaktoren von Fukushima. Bis heute existiert eine flexible Sperrzone mit einem Radius von 20 bis 30 Kilometern um das Kraftwerk, bei der von Fall zu Fall entschieden wird, ob...

Seiten

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.