6. Juni 2022 2 Likes

„Space Monster Wangmagwi“ - Auch in Südkorea gibt’s Monster

Verschollener Monsterfilm endlich auf Scheibe

Lesezeit: 2 min.

Man möchte es meinen, aber dem ist bei weitem nicht so: Es ist noch lange, lange nicht alles per Mausklick oder auf Scheibe verfügbar, da draußen warten noch viele Filme, die aus irgendwelchen Gründen unter die Räder gekommen sind, auf ihre Wiederentdeckung. So haben zwar die meisten japanischen Monsterfilme, die so genannten Kaijū eigas, den Sprung ins moderne Medienzeitalter geschafft, aber auch in Korea (in Süd- und Nordkorea) wurden Monsterfilme gedreht und da gibt’s dann noch die ein oder andere Lücke. Die größte war wohl Jahrzehnte lang der 1967 veröffentlichte „Space Monster Wangmagwi“ – Südkoreas zweiter Monster- und allererster Science-Fiction-Film, denn der Plot dreht sich um eine Gruppe Aliens, die Mittels einer nahezu unkaputtbaren Kreatur mit Namen Wangmagwi die Erde erobern wollen. Angefangen wird mit Seoul, was ungünstig ist, da die dicht besiedelte Stadt den Handlungsspielraum für die herbeigerufene Air Force extrem begrenzt – blöderweise entführt das Viech auch noch die Braut von Pilot Jeong-hwan, der am Tag des Angriffs eigentlich heiraten wollte …

„Space Monster Wangmagwi“ wurde seit seinem Kinoeinsatz nie irgendwo veröffentlicht, er galt als verschollen, wurde dann aber in den 2000er-Jahren ausgegraben und ist nun nach einigen Festivalseinsätzen bei der US-Firma SRS Cinema gelandet, die erst letztes Jahr „War of the God Monsters“ (siehe Trailer unten) ausgebuddelt hatte.

Natürlich wirken die Effekte von „Space Monster Wangmagwi“ (unter dem Text ist dieses Mal ein Clip verlinkt, einen Trailer gibt’s nicht) heutzutage nur noch putzig, aber genau das will man ja auch – was gibt’s Schöneres als handgemachte Monstereffekte?

Außerdem: das monströse Vergnügen dürfte mit einem Schauwert noch heute locker ganz vorne mitschwimmen: Immerhin wurden Massenszenen mit über 167.000 Statisten realisiert – etwas was Hollywood trotz Multimillionen-Budgets nicht mehr ohne PCs hinkriegt.

Wir sind gespannt und freuen uns auf die Veröffentlichung, die auf Blu-ray, DVD und wahrscheinlich auch auf VHS erfolgen wird.

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.