Review

20. Mai 2013

One Man Show

„Lockout“ – Knackis im All

Es grenzt an ein Wunder, dass sich John Carpenter für dieses verkappte Escape from New York (Die Klapperschlange)-Remake keinen Credit vor Gericht erstritten hat, denn die Ähnlichkeiten zu seinem stilbildenden Klassiker aus dem Jahre 1981 sind größer als die Unterschiede. Aber...

13. Mai 2013 1 Likes

Welt ohne Verbrechen

„The Last Days of American Crime“ – Neo Noir im SF-Gewand

Neo-Noir vom Feinsten: Autor Rick Remender (Punisher) und Zeichner Greg Tocchini (Batman & Robin) planen in ihrem Science-Fiction-Comic-Krimi The Last Days of American Crime den letzten großen Coup in der Geschichte der Vereinigten Staaten. Kurz bevor die US-...

11. Mai 2013

Der Mars von Gestern

„John Carter - Zwischen den Welten“ und zwischen den Stühlen

Edgar Rice Burroughs’ »Barsoom«-Romane über den eigensinnigen Kavalleristen John Carter, der kurz nach Ende des US-Bürgerkriegs ein Portal entdeckt, das ihn (oder vielmehr eine Kopie seines Körpers) direkt zum Mars befördert, gehören zu den einflussreichsten Werken der SF-Fantasy-Literatur. Im...

11. Mai 2013

Weg mit dem Abschaum!

„Dredd“ – Ein britischer Kultcomic im Kino

Die Rache- und Gewaltfantasie Judge Dredd ist bereits seit 1977 eine der beliebtesten Comicfiguren auf der britischen Insel. Jeden Monat erscheinen acht Seiten voller Sarkasmus und Gewalt im Magazin 2000 AD, der Comic beeinflusste damit Filme wie Mad Max und ...

11. Mai 2013

Sprengmeister der Vorstellungen

Dietmar Daths „Pulsarnacht“

»Der Diebstahl eines Gesichtes, das drei zivilisierte Galaxien schon so gut wie vergessen hatten, (…) weil sich niemand gern an die Linienkriege erinnert – die Entwendung eines solchen Relikts aus einem sehr schnellen Objekt, das sich in voller, aber erratischer Fahrt befindet, ist keine...

22. April 2013

Auferstehungshilfe

„Die Stille nach dem Ton“ – Preisgekröntes vom SFCD

Seit dem Jahr 1985 verleiht der große und ehrwürdige SFCD, der Science Fiction Club Deutschland, den SFCD-Literaturpreis, der seit 1999 »Deutscher Science-Fiction-Preis« (DSFP) heißt. Ausgezeichnet werden sollen jeweils der beste Science-Fiction-Roman und die beste deutschsprachige Science-...

20. April 2013

Streichholzdiagramme

„Looper“ ist pure Kinomagie

Es gibt diese Tendenz nicht nur im deutschen, nein, auch im Hollywood-Kino: das Publikum mit Erklärungen voll zu schwallen, ihnen jede Entwicklung in der Geschichte eines Films vorzubuchstabieren, zu predigen. Das wird gerne von Regisseuren gemacht, die ihr Publikum für komplett verblödet halten...

20. April 2013

Stur lächeln und winken

„Men in Black 3“ blitzdingst

Nur allzu selten fällt der Name Men in Black, wenn es um gelungene Comic-Verfilmungen geht. Was nichts an den Tatsachen ändert: Die 1997 erstmals im großen Stil verfilmten Fälle der US-Spezial-Agenten, die das Haus nie ohne schwarzen Anzug und schwarze Sonnenbrille verlassen und sich in...

20. April 2013

Doomsday-Paranoia

„Take Shelter“ von Jeff Nichols

Ein Mann und seine Apokalypse: Curtis LaForche hat Visionen. Zunächst ist es nur ein dumpfes Grollen am Horizont. Doch nach und nach entwickeln sich die Dinge, die der Bauarbeiter und Familienvater sieht, zu einem drohenden Unwetter biblischen Ausmaßes. Geplagt von Halluzinationen, Albträumen...

11. April 2013 1 Likes

Ohne Feuer im All

„Prometheus“ – Ridley Scotts Alien-Prequel

Im medialen Rauschen, das den Entstehungsprozess dieses Films begleitete, gab es im Grunde nur Variationen derselben Frage: Ist es, oder ist es nicht …? Ein Alien-Prequel wurde erwartet – und angesichts der Rückkehr von Sir Ridley Scott zur Science Fiction und seiner Aussagen, sich wieder in das...

11. April 2013

Wenn die Sinne schwinden

„Perfect Sense“ – Leises Endzeitkino

Weltuntergang made in Glasgow: Perfect Sense, der intelligente SF-Film von Regisseur David Mackenzie, raubt der Weltbevölkerung nach und nach ihre Sinne, lässt die Menschheit allmählich in dumpfer, geschmackloser Finsternis versinken. Damit legt der Schotte einen gefühlvollen,...

11. April 2013

Gestörte Helden

„Chronicle“ – Superhelden ohne Strumpfhosen

Andrew (Dane DeHaan) hat’s nicht leicht: Die Mutter ist sterbenskrank, der Vater ein prügelnder Säufer, und an der Highschool gilt der scheue Heranwachsende als Außenseiter. Was sich nicht bessert, als er anfängt, seinen Alltag permanent mit einer Kamera zu dokumentieren. Durch den Kontakt mit...

11. April 2013 2 Likes

Alles bleibt im Fluss

„Cyberabad“ von Ian McDonald

Eines der erstaunlichen Dinge an diesem Buch ist, dass es bereits um 2004 geschrieben wurde und erst jetzt in deutscher Übersetzung vorliegt – denn es blickt auf derart scharfsichtige und intelligente Weise in die Zukunft, dass seine geringe Bekanntheit regelrecht verwundert. Der 1960 geborene...

24. März 2013

Wo Götter wandeln…

„Supergod“ von Warren Ellis und Garrie Gastonny

Supergod ist eine Alternativwelt-Geschichte. Sie erzählt von einem Krieg aller gegen alle, in dem die Haupt- und Erstschlagwaffen keine Bomben sind, sondern messianische Überwesen. – Ellis und Gastonny erzählen ihre Geschichte aus der Retrospektive: Die Apokalypse zieht auf, die Welt...

23. März 2013

Im Weltall hört dich niemand Ballern

„Dead Space 3“ – Das Game-Äquivalent zu Alien

Ähnlich wie im Filmgeschäft gibt es nur wenige Computerspiele, denen es glaubhaft gelingt, eine unheimliche und klaustrophobische Science-Fiction-Weltraumgeschichte zu erzählen. Es gibt vielleicht eine Handvoll Filme, die halbwegs souverän das Thema behandeln. Alien zählt wohl zur...

22. März 2013 1 Likes

Zwischen Diesseits und Jenseits

Ernst Augustins „Robinsons blaues Haus“

Robinson ist wieder einmal schiffbrüchig geworden. Aber diesmal strandet er nicht auf einer weltabgewandten Insel irgendwo im Mündungsgebiet des Orinoco, sondern »inmitten eines Ozeans von Menschen über Menschen, die alle laut reden und alle etwas anderes meinen«. Ernst Augustins...

20. März 2013

Große Verantwortung

„The Amazing Spider-Man“ – Action, Herz, Humor

2012 wurde nicht nur die Comic-Welt des erstaunlichen Spider-Man gewaltig auf den Kopf gestellt. Hinsichtlich seiner Film-Karriere brachte das 50. Jubiläumsjahr für Marvels wichtigsten Solo-Helden gleichfalls viel Neues. Obwohl, so ganz stimmt das nicht. Schließlich ist der Reboot von Sonys...

20. März 2013

Heiliger Ernst

„The Dark Knight Rises“ – Nolans Trilogie endet

Christopher Nolans drittes und voraussichtlich letztes Batman-Epos liefert die definitive Antithese zum Anti-Hai-Spray. Mit heiligem Ernst und dramatischem Dröhnen überführt der vermeintliche Regie-Gott den DC-Helden endgültig ins Reich der Finsternis und des düsteren Dooms – mehr »dark« in Dark...

20. März 2013

Beste Freunde

„Robot & Frank“ – Ein seltsames Duo

Während Regisseur Jake Schreiber mit Robot & Frank sein Spielfilm-Debüt gibt, hat Hauptdarsteller Frank Langella in seiner langen Karriere schon viele Rollen gespielt: He-Mans Erzfeind Skeletor, Supermans Chefredakteur Perry White, den Meisterdetektiv Sherlock Holmes, Ober-Vampir...

12. März 2013

Die letzten Menschen?

„Daybreak“ – Die Zombieapokalypse aus subjektiver Sicht

Robert Montgomerys Film noir The Lady in the Lake (Die Dame im See) von 1947 zeigt »die Handlung komplett aus der subjektiven Sicht – der Held ist nur im Spiegel zu sehen, sein Zigarettenrauch zieht an der Kamera vorbei und der Kuss gilt ihm – und zugleich der Kameralinse« (...

11. März 2013

Unverfilmbar? Keineswegs!

David Mitchells „Cloud Atlas“ als Blockbuster

David Mitchells »Der Wolkenatlas« gehört zu jenen Büchern, denen aufgrund ihrer postmodernen Verspieltheit sowie ihrer thematischen und narrativen Reichhaltigkeit immer wieder der Stempel »unverfilmbar« verpasst wurde. Und in der Tat erscheint dieser Roman auf den ersten Blick nicht wirklich als...

7. März 2013

Wüstenschiffer, ahoi

„Unter dem Räubermond“ von Jewgeni Lukin

Jewgeni Lukin hat in seinem Leben schon viele Abenteuer erlebt. Er arbeitete als Drucker, als Journalist und sogar als Lehrer, bevor er zum Schreiben konvertierte. Heute zählt er zu den beliebtesten russischen Science-Fiction-Autoren und erfreut sich zahlreicher Auszeichnungen, so des...

6. März 2013

Auch Zombies brauchen Liebe

„Warm Bodies“ – Die Verfilmung des Bestsellers von Isaac Marion

Zombie sein ist nicht leicht. Den ganzen Tag vor sich hinstöhnen, umherwandern und an besonders aufregenden Tagen dann doch mal in besiedelte Gegenden schlurfen, um heißbegehrtes Menschenhirn zu finden. Nur was passiert, wenn sich ein Zombie einmal verliebt?

Genau dieses Thema behandelt...

28. Februar 2013

Philip K. Dick meets Hannibal Lecter

„Blast“ von Manu Larcenet

Spätestens mit seinem viel gelobten Der alltägliche Kampf hat sich Emmanuel »Manu« Larcenet als herausragende Stimme unter den nachrückenden französischen Comic-Schaffenden seiner Generation hervorgetan. Mit Masse ist im Spätsommer 2012 der erste Band der Reihe Blast auf Deutsch erschienen,...

23. Februar 2013

Nichts für Kriegstreiber

„Endless Space“ – Ein Weltraumstrategiespiel

Das Weltraumstrategiespiel erlebt zur Zeit eine kleine Renaissance, denn nachdem das Genre über längere Zeit hinweg nur wenige nennenswerte Titel hervorbrachte und nach und nach zu verstauben drohte, hat das Interesse an Science-Fiction-basierten Strategiespielen in den vergangenen Monaten...

22. Februar 2013

Klonprojekt

„Doppelte Menschen“ von Georg Jansen

Es ist einerseits erfreulich, dass in kleinen Eigenverlagen oder sogenannten Bezahl-Verlagen Autoren abseits des Mainstreams die Chance haben, gute Geschichten zu veröffentlichen, zumal wenn sie diese in der oft nicht in Verlagsprogramme passenden SF-Sparte ansiedeln. Andererseits leisten sich...

22. Februar 2013

Tears in Rain

„Blade Runner“ – Die komplizierte Geschichte eines Meisterwerks

Blade Runner ist ein Klassiker, ein Kultfilm, ein Meilenstein der Kinogeschichte. Ridley Scotts Film aus dem Jahre 1982 begeistert keineswegs nur Science-Fiction-Fans, sondern hat weit über Fankreise hinaus für Furore gesorgt. In den Geistes- und Kulturwissenschaften ist der Film zu...

22. Februar 2013

SenSpace

Chris Becketts „Messias-Maschine“

Kürzlich erzählte mir ein Freund, in Deutschland gäbe es an Autobahnraststätten Münzautomaten mit »Traveller Pussies«: künstlichen Vaginas, offenbar für den dringenden »Bedarf« der Fernfahrer erschaffen und um wohlfeile zwei Euro erhältlich. Jämmerlich, gewiss, doch es führt uns geradewegs in...

20. Februar 2013

Schnell vergessen

„Total Recall“ – Das Remake

Unsere jährliche Philip-K.-Dick-Verfilmung gab es auch 2012. Gleichzeitig ist dieser Film ein Remake von Paul Verhovens vielgeliebter Version aus dem Jahr 1990. Doch schon die hatte mit der Dick-Kurzgeschichte »Erinnerungen en gros« wenig zu tun, sie war ein brüllend lautes Schwarzenegger-...

20. Februar 2013

In der Waldarena

„Die Tribute von Panem“ im Kino

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die schwülen Keuschheits-Fantasien einer mormonischen Jungautorin zu Beginn des 21. Jahrhunderts für Trends im amerikanischen Mainstream-Kino sorgen würden? Stephenie Meyer hat mit ihren Twilight-Romanen nicht nur die Vorlage für die wohl sterilste Vampirfilm...

Seiten

RSS - Review abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.