Ausgabeart: 
E-Book
Preis DE: 
€ 3,99 EUR

Kauffahrers Glück

Die Company-Kriege, Band 4 Roman
Originaltitel: 
Mercanter's Luck
Aus dem Amerikanischen von Thomas Schichtel
0
Keine Bewertungen
0  Kommentare
€ 3,99 EUR
E-Book
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Merken 
Liebe in Zeiten des Company-Kriegs

Sandor Kreja ist Kapitän eines kleinen veralteten Raumschiffs ohne Besatzung, der Lucy. Er ist ganz allein in den Weiten des Raums, zusammen mit seinem Computer, den er seit seiner Kindheit kennt – einer schrecklichen Kindheit, in der er als einziger einen Überfall auf das Schiff überlebt hat. Er bettelt diesseits und jenseits von Pells Stern um Fracht, und manchmal befördert er Schmuggelware. Doch dann lernt er in der Viking-Station Allison, die Tochter einer reichen Handelsfamilie, kennen. Er verliebt sich in sie und schwört, sie auf der Downbelow-Station hinter den feindlichen Linien wiederzutreffen. Mit seinem alten Frachter folgt er Allisons modernem Liner über Lichtjahre hinweg – und schafft es unter Einsatz seines Lebens. Er erhält einen neuen Auftrag – und muss feststellen, dass er nur als Werkzeug militärischer Interessen benutzt wurde …

Schlagworte

C. J. Cherryh siedelte viele ihrer Romane im selben Universum, dem Allianz-Union-Universum, an. Obwohl es eine Chronologie gibt, sind die meisten Romane auch einzeln lesbar, mit Ausnahme des Chanur-Zyklus sowie der Dilogie Schwerkraftzeit und Höllenfeuer.

Die Company-Kriege:
Schwerkraftzeit (1991)
Höllenfeuer (1992)
Pells Stern (1981)
Kauffahrers Glück (1984)
Yeager (1991)
Tripoint (1994)
Pells Ruf (1997)

Der Chanur-Zyklus:
Das Schiff der Chanur (1982)
Das Unternehmen der Chanur (1984)
Die Kif schlagen zurück (1985)
Die Heimkehr der Chanur (1986)
Chanurs Legat (1992)

Unionside:
Der Biss der Schlange (1980)
40 000 in Gehenna (1983)
Geklont. Die Cyteen-Trilogie (1988/89)

Die sterbenden Sonnen (1978/79)

Hestia (1979)

Das Kuckucksei (1985)

Zusatzmaterial

Kommentare

Kommentare

Zum Verfassen von Kommentaren bitte Anmelden oder Registrieren.

Weitere Bücher von Carolyn J. Cherryh

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.