Review

28. November 2015 2 Likes

Per Wiedergeburt in den Cronus Club

Claire Norths preisgekrönter Roman „Die vielen Leben des Harry August“

Am Neujahrstag 1919 wird Harry August auf einer Bahnhofstoilette als Bastard verarmenden britischen Adels geboren. Seine Mutter, die ihrem Arbeitgeber in mehr als einer Hinsicht zu Diensten sein musste, verblutet bei der Geburt, und Harry wird vom Gärtner und seiner Frau in Sichtweite des...

27. November 2015 2 Likes

Die Zukunft, ein Vierteljahrhundert vor „Matrix“

In Rainer Werner Fassbinders Klassiker „Welt am Draht“ von 1973 ist unsere Realität nur eine Simulation

Ein Film, in dem sich die Wirklichkeit als vorgetäuscht erweist? Kaum jemand, der nicht sofort auf Matrix (1999) der Geschwister Wachowski tippen würde. Doch die Idee wurde bereits 1973 von dem deutschen Autorenfilmer Rainer Werner Fassbinder (1945–1982) in seinem hellsichtigen...

23. November 2015 4 Likes 3

Was wäre wenn?

„The Man in the High Castle“ imaginiert den Sieg der Nazis im Zweiten Weltkrieg

Counterfactual history ist ein im angelsächsischen Raum beliebtes Gedankenspiel, mit dem sich Historiker gern die Zeit vertreiben. Während in Deutschland das Nachdenken über kontrafaktische Geschichte eher verpönt ist, erscheinen in England regelmäßig Sammelbände zum Thema „What if?“,...

19. November 2015 3 Likes

Gegen oder mit dem System?

Die brillante Hackerserie „Mr. Robot“

Man kennt ja diese Bilder: Meist junge Männer, die manisch auf einen Bildschirm starren, auf dem möglichst wilde Datenkaskaden den Eindruck enormer Komplexität suggerieren, die dabei wie wahnsinnig in die Tasten hauen und am besten noch kaum verständliche, sich irgendwie technisch anhörende...

18. November 2015 3 Likes

Das große, kleine Finale

Mit „Mockingjay, Teil 2“ enden die Hunger Games auf erstaunlich überzeugende Weise

Was lange währt wird, endlich gut, könnte man über „Mockingjay, Teil 2“ sagen, den vierten Teil der „Hunger Games“-Trilogie. Vor ziemlich genau einem Jahr beklagten wir uns an dieser Stelle darüber, dass Groß-Filme dieser Art...

13. November 2015 2 Likes

„Manchmal braucht es eben Kinder!“

Craig Thompsons Comic „Weltraumkrümel“ beschreibt eine galaktische Rettungsaktion

„Drei Kinder machen einen Weltraumausflug. Echt süß.“ Die Worte des Arbeiters auf der interstellaren Sägemühle sind abwertend gemeint. In seiner Welt sind Knirpse nicht in der Lage, Raumschiffe zu steuern, oder auf der Suche nach jemandem die halbe Galaxie zu durchkreuzen....

12. November 2015 1 Likes 1

Schicksal mal anders

Die turbulente Entwicklungsgeschichte des ambitionierten Blockbuster-Games „Destiny“

Es ist heute leider alles andere als ungewöhnlich, wenn ein Videospiel im Laufe der Werbekampagne vor seiner Veröffentlichung in Trailern und Studioreportagen allerlei hochtrabende und fantastisch anmutende Versprechungen macht, um sich dann schließlich als mehr schlecht als recht...

12. November 2015 2 Likes

Pfadfinder retten die Welt

Zumindest in Christopher Landons infantilem, lustigen „Scouts vs. Zombies – Handbuch zur Zombie Apocalypse“

Manchmal fragt man sich ja, wie Filmemacher auf ihre Ideen kommen. Saßen da also irgendwann Regisseur und Autor Christopher Landon und seine Co-Autoren Lona Williams, Carrie Evans und Emi Mochizuki zusammen, warfen mit Ideen um sich, bis jemand den unglaublich originellen Einfall hatte: Lasst...

11. November 2015 3 Likes 1

Per Trail und per Treck in die Zukunft

Monica Byrnes preisgekrönter Roman „Die Brücke“

In ihrem Romandebüt „Die Brücke“ (im Shop) schildert die studierte Bio- und Geo-Chemikerin Monica Byrne die Reisen zweier Frauen. Angesiedelt sind beide Trips bzw. Erzählstränge in der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts, wo die Ordnung...

28. Oktober 2015 2 Likes

Mit Eiland Eins gegen die Weltkatastrophe

In seinem spannenden Klassiker „Die Kolonie“ kommt Ben Bova den Gegenwartskrisen verblüffend nahe

Mehr als sieben Milliarden Menschen leben heute auf der Erde – eine Zahl, die auch Ben Bova seinem ambitionierten Roman „Die Kolonie“ (im Shop) zugrunde gelegt hat, allerdings bereits für das Jahr 2008. Doch das...

28. Oktober 2015 4 Likes

Star Wars: Imperium in Trümmern

Greg Rucka und Marco Checchetto zeigen in ihrem Comic auf dem Weg zu „Das Erwachen der Macht“, was nach „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ geschah

Durch die gebündelte – nun ja – Macht von LucasArts, Disney und Marvel hat man mannigfaltige Möglichkeiten und Kanäle, um multimedial auf den ersten Star Wars-Blockbuster von J. J. Abrams einzustimmen. „Journey to Star Wars: The Force Awakens“...

16. Oktober 2015 3 Likes

Rennsport und Raketenwissenschaft

Der neue James Bond-Roman von Anthony Horowitz

Anthony Horowitz schrieb Jugendbuch-Serien wie „Alex Rider“ und „Die fünf Tore“, die sich fantastischen Genre-Elementen nicht verweigerten. Außerdem verfasste der 1955 geborene Engländer Drehbücher zu TV-Serien wie „Robin Hood“ und „Inspector Barnaby“ – dass Horowitz vor seiner eigenen Serien-...

15. Oktober 2015 4 Likes 1

Ultrabrutal

Es zwitschert im Gebälk: „American Ultra“

American Ultra geriet kurz nach dem US-Start in diesem Sommer in erster Linie durch den darauf folgenden Twitter-War ins Gespräch. Als sich abzeichnete, dass der Film floppen würde, ging Drehbuchautor Max Landis online und beschwerte sich darüber, dass niemand mehr wirklich Original-...

14. Oktober 2015

Lone Sloanes Rückkehr

Philippe Druillets psychedelische Space Opera wird neu auf Deutsch aufgelegt

Der französische Künstler Philippe Druillet, der gemeinsam mit Moebius zu den Gründervätern des einflussreichen Comic-Magazins „Métal Hurlant“ (dt. „Schwermetall“) gehört, gilt unter Kollegen und Kennern längst als Legende. Seine Comics wie etwa „La Nuit“ (dt. „Die Nacht“) überzeugen vor allem...

9. Oktober 2015 2 Likes

Gesellschaftsutopie

In „Germany 2064“ entwirft Martin Walker ein Bild von Deutschland, das in knapp 50 Jahren Realität werden könnte.

„Wie werden wir in der Zukunft leben?“ Diese Frage hat schon Generationen von Autorinnen und Autoren umgetrieben und zu diversen, heute als Klassiker geltenden Romanen, inspiriert. Gleiches gilt für Künstlerinnen und Künstler, die sich in der Vergangenheit mit mal mehr, mal weniger realistischen...

7. Oktober 2015 6 Likes

MacDamon auf dem Mars

Die gelungene Bestsellerverfilmung „Der Marsianer“ zeigt Ridley Scott in ungewohnt ironischer Laune

Es tut sich was im Science-Fiction-Kino. Jahrelang schienen sich Filmemacher (und das Publikum) mit reinen Schauwerten zufrieden zu geben, ließen es krachen und schalteten das Gehirn aus. Doch in den letzten beiden Jahren – nicht zufällig im Herbst, wenn das Wetter kühler und die Filme...

6. Oktober 2015 2 Likes

Die virtuelle Zukunft ist kein Spiel

Vielversprechendes Worldbuilding in Nate Simpsons Comic-Debüt „Nonplayer“

Als im April 2011 das erste US-Heft von „Nonplayer“ beim Image Verlag veröffentlicht wurde, schien das der Beginn einer wunderbaren Erfolgsgeschichte zu sein. Noch bevor „Saga“, „Low“, „Black Science“, „Lazarus“ und andere Top-SF-Titel von Image zum neuen Genre-Standard in Sachen grafisches...

4. Oktober 2015 3 Likes

Der 2000-Jahre-Mann

Science-Fiction-Debüt mit Kickstart: Michael J. Sullivans Zeitreise-Roman „Zeitfuge“

Michael J. Sullivans „Zeitfuge“ (im Shop) beginnt mit Ellis Rogers, der an einer unheilbaren Lungenkrankheit leidet und seiner Ärztin zufolge nur noch wenige Monate zu leben hat. Seine Ehe, die durch den Selbstmord des Sohnes bereits...

30. September 2015 4 Likes

Ein Hoch auf die Melancholie

„Alles steht Kopf“ – Der beste Pixar-Film seit Jahren

Seit 1995 mit „Toy Story“ der erste Pixar-Film ins Kino kam, ist das Animationsstudio zum Synonym für Filme geworden, die unterschiedlichste Generationen ansprechen. Im besten Fall entstehen da Filme wie „Wall-e“, den Kinder wegen seiner lustigen Figuren toll finden, Erwachsene aber nicht wegen...

23. September 2015 3 Likes

Menschsein für Erdlinge und Außerirdische

Matt Haigs „Ich und die Menschen“ liegt nun als Taschenbuch vor

Was macht den Menschen aus? Welchen Sinn hat seine Existenz auf Erden? Und was geht dies das Universum überhaupt an? Zumindest die Vonnadorianer sind interessiert daran, was die Menschheit auf ihrem kleinem blauen Planet irgendwo im Nirgendwo der von ihnen als Milchstraße bezeichneten Galaxie so...

21. September 2015 3 Likes

Kochen verboten

Kulinarische Steampunk-Dystopie: Gregor Webers Roman „Stadt der verschwundenen Köche“

Seemann, „Tatort“-Darsteller, Koch, Pressefeldwebel in Afghanistan, Hörbuchsprecher, Schriftsteller: Der 1968 in Saarbrücken geborene, heute mit seiner Familie in der Nähe von München lebende Gregor Weber war und ist in vielen Gewässern unterwegs. Aus seiner Feder als Autor stammen Sachbücher...

12. September 2015 2 Likes

Exotische Evolution

Die Fortsetzung von Frederik Peeters „Aâma“ ist grandiose Science-Fiction in Comicform

In der Science-Fiction-Comic-Serie „Aâma“ nimmt der Schweizer Autor und Zeichner Frederik Peeters seine Leser mit in eine ferne, transhumane Zukunft. Das Ende des ersten Albums „Der Geruch von heißem Staub“ ließ...

31. August 2015 3 Likes

Der ölige Traum

Die DDR-Alternativwelt-Utopie „Schwarzes Gold aus Warnemünde“

Im Osten nichts Neues? Von wegen! In ihrem gerade im Aufbau Verlag erschienenen Roman „Schwarzes Gold aus Warnemünde“ blicken der Journalist und Kolumnist Harald Martenstein und der Theater- und Hörspiel-Autor Tom Peuckert in eine Alternativwelt, in der die DDR am 9. November 1989 die Erdöl-...

28. August 2015 4 Likes 1

Little Miss Zombie

Arnold macht Ernst: „Maggie“ ist ein Festival der schlechten Laune

Arnold Schwarzeneggers Kino-Comeback ist eine komische Sache. Das Ausscheiden aus dem politischen Dienst und der darauf folgende Wiedereinstieg ins Filmbusiness brachten keine wirkliche Renaissance des steirischen Leinwand-Riesen, sondern vielmehr eine prolongierte Fortsetzung des langsamen...

24. August 2015 4 Likes 1

Meister der Geheimnisse

In Ursula Poznanskis neuem Roman „Layers“ steht eine Datenbrille im Mittelpunkt des Geschehens

Fans fiebern „Layers“ schon seit Wochen entgegen. Mit #wirLesenLayers bewirbt der Loewe Verlag vor allem online den neuesten Roman von Ursula Poznanski, der mit Preisen überhäuften derzeit wohl beliebtesten Schriftstellerin Österreichs. Bekannt wurde sie durch ihren ersten Jugendbuchroman „...

21. August 2015 2 Likes

Die Crux mit der Evolution

Ramez Naam’ „Crux“ – ein Techno-Thriller aus der posthumanen Zukunft

Ramez Naam, viel gerühmter Computer-Experte und Futurologe mit viel Expertise, ist momentan ohne Zweifel einer der spannendsten Science-Fiction-Autoren. Durch seinen beruflichen Hintergrund, seine vielfältigen Fachkenntnisse und sein am Puls...

21. August 2015 3 Likes

Frischcellkur

Tarsem Singh macht’s wieder gut: „Self/less – Der Fremde in mir“

Der indische Regisseur Tarsem Singh ist eins jener 90er-Jahre-Phänomene, die den Sprung ins neue Jahrtausend nicht ganz unbeschadet überstanden haben. Ähnlich wie The Prodigy, „Akte X“, Tribal Tattoos – gibt’s alles noch irgendwie, will aber keiner mehr so richtig haben. Streng genommen gehört...

Seiten

RSS - Review abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.