Review

20. Juli 2015 1 Likes

Zelluloid-Blutsauger in der Bleiwüste

Augusto Cruz’ Roman „Um Mitternacht“

Der 1971 geborene Augusto Cruz stammt aus dem mexikanischen Tampico, lernte in Los Angeles das szenische Schreiben und ließ sich via Fernstudium zum Privatschnüffler ausbilden. Heute betreibt er mit seinem Bruder in ihrer Heimatstadt eine Bäckerei. Bei „Um Mitternacht“, das in der Übersetzung...

15. Juli 2015 2 Likes

Rap to the Max

Subtil geht anders, Spaß macht es trotzdem: Sion Sonos „Tokyo Tribe“

Exzentriker, Enfant Terrible. Begriffe, die durch übertriebenen Gebrauch einiges an Bedeutung eingebüßt haben, die aber auf manche Künstler dennoch zutreffen. Sion Sono zum Beispiel, der sich in den letzten 20 Jahren zum Kultregisseur gemausert hat, dessen Filme so voller Gewalt, Sex, Inzest,...

13. Juli 2015 1 Likes

Das Ikarus-Komplettpaket

Andreas Brandhorsts neuer Roman „Ikarus“ ist die ideale Science-Fiction-Sommerlektüre

Andreas Brandhorst ist nicht nur ein hoch in Ehren gehaltener Übersetzer von z. B. Sir Terry Pratchett und selbst Autor zahlreicher fantastischer Romane – längst zählt er zu den wichtigsten Stimmen der...

11. Juli 2015 4 Likes 1

Play It Again, Harrison

Ford ist zurück, Rest egal: Für immer Adaline

Große epische Romanze, schillerndes Porträt einer alten Seele gefangen in einem ewig jungen Körper, Jahrzehnte umspannende Liebesgeschichte, butterweiche Fantasy mit mystischem SF-Twist, sepiagetränktes Melodram aus dem Geist Douglas Sirks – das alles will „Für immer Adaline“ sein. Und ist doch...

8. Juli 2015 2 Likes

Er ist zurück…

… und das gleich doppelt: Arnold Schwarzenegger kämpft in „Terminator Genisys“ gegen sich selbst

Es ist lange her, dass die Ankündigung eines neue Terminator-Films Begeisterung oder auch nur gespannte Erwartung ausgelöst hat. Nach dem modernen Action-Klassiker „Terminator 2 - Tag der Abrechnung“ dauerte es 12 Jahre, bis 2003 mit „Terminator 3: Rebellion der Maschinen“ eine durchwachsene...

7. Juli 2015

Batman oder nicht Batman, das ist hier die Frage

Mit „Batman: Arkham Knight“ findet die Spieletrilogie ein des dunklen Ritters würdiges Finale

Die Kamerafahrt beginnt auf einer leere Straße Gothams, ganz nah über dem nassen Asphalt. Ein Schuss ertönt, und das blutüberströmte, ausdruckslose Gesicht eines Polizisten fällt ins Bild. Die Kamera gewinnt nach und nach an Höhe, gibt den Blick frei auf Verbrecher und Randalierer, die sich die...

7. Juli 2015 4 Likes

Sommer-Blockbuster im Paperback-Format

Eine nicht ganz spoilerfreie Review zu James S. A. Coreys „Cibola brennt“

Mit den ersten drei Bänden ihrer „The Expanse“-Serie (im Shop) haben die beiden Autoren Ty Franck und Daniel Abraham alles richtig gemacht und eine grandiose Space Opera geschrieben. Doch wie...

1. Juli 2015 2 Likes

Gelb und lustig

Das „Ich, einfach unverbesserlich“-Spinoff „Minions“ ist ebenso bunt wie bizarr

Als in Deutschland sozialisierter Mensch dachte man bei diesen gelben, ovalen Gestalten, die vor ein paar Jahren die heimlichen Stars des Überraschungserfolgs „Ich, einfach unverbesserlich“ waren, unvermeidlich an Überraschungseier. In Heerscharen traten sie auf, huldigten ihrem Anführer, dem...

24. Juni 2015 1 Likes

„For me, Dune will be the Coming of a God“

Eine spannende Dokumentation wirft neue Blicke auf die geplatzte „Wüstenplanet“-Verfilmung von Alejandro Jodorowsky

Die Geschichte ist bekannt: Der chilenische Regieexzentriker Alejandro Jodorowsky erhält in den 1970er Jahren Gelegenheit, Frank Herberts Bestseller „Dune – Der Wüstenplanet“ zu verfilmen – und versammelt kurzerhand von Moebius über Pink Floyd bis hin zu Salvador Dalí die herausragenden Künstler...

24. Juni 2015 3 Likes

Schwing!

Das Rumpeln der Natur: „Frequencies“ bietet zwingendes Kopfkino

Man kann natürlich immer ganz viel meckern, aber es geht ja eben doch: Science Fiction im wahren Wortsinn als Wissenschaftsfiktion ist möglich. Was ambitionierte junge Filmemacher wie Shane Carruth, Nacho Vigalondo oder James Ward Byrkit zuletzt mit Low-Budget-Perlen...

12. Juni 2015 2 Likes

Saurier macht (nicht) lustig

Out of Focus: Jurassic World

Im Jahr 1993 war Steven Spielberg längst auf dem Weg vom zuverlässigen Blockbuster-Lieferanten und Publikumsliebling zum respektierten Filmautor, der auch bei den Kritikern reüssieren konnte. Selbstverständlich waren beide Aspekte seines Werks – kommerzieller Appeal und persönliche Handschrift...

10. Juni 2015 1 Likes

Sternen-Schleuderer

Walt Simonsons „Star Slammers“ als signierte Komplettausgabe

Walter „Walt“ Simonson ist eine lebende Comiclegende. Seine langen, phänomenalen Strecken als Autor und Zeichner der Abenteuer von Thor und der Fantastic Four für Marvel sind unvergessen, und selbst „Star Wars“ setzte Simonson für das Haus...

9. Juni 2015 2 Likes

Die dunkle Bedronung

Gute Soldaten am Joystick: „Good Kill“

Krieg ist Mist und wird immer mehr zum Videospiel, Unschuldige sterben, Amerika ist Satan, der War On Terror ist dirty, schon klar, aber was willste machen? Plakativer lässt sich der doch recht komplexe Sachverhalt der seit 2001 währenden militärischen Aktivitäten gegen islamistisch motivierten...

8. Juni 2015 2 Likes

Auf der Astralebene mit den Wachowskis

Das „Matrix“-Geschwisterpaar variiert in der Netflix-Serie „Sense8“ seine Lieblingsthemen

Als Ende letzter Woche die ersten Vorabkritiken zu „Sense8“ erschienen, für die Kritiker gerade einmal die ersten drei von zwölf Folgen sichten konnten, gab es zwei Tendenzen: Rückkehr zu alter Form oder völlig unverständlich war der Tenor. Schaut man sich dann die zwölfteilige Serie in Gänze an...

8. Juni 2015 2 Likes 3

Endstation Zukunft

Die Kurzgeschichten von Robert Sheckley

Wer schon immer wissen wollte, woher die Futurama-Macher die krasse Idee mit den Selbstmordkabinen haben, der muss ganz einfach das Werk des amerikanischen Science-Fiction-Autors Robert Sheckley (1928-2005) lesen (im...

7. Juni 2015 2 Likes

Perspektivenwechsel hinter Gittern

James Goss’ Doctor-Who-Roman „Die Blutzelle“

In James Goss’ Doctor-Who-Roman „Die Blutzelle“ hat der Gouverneur eines abgelegenen, gut gesicherten Gefängnis-Asteroiden ein Problem, oder besser gesagt, einen Problemfall. Gefangener 428, der Doktor genannt werden möchte, ist ein echter Querulant und Plagegeist. Dauernd probiert er...

7. Juni 2015 2 Likes

Ein höllischer Roadtrip durch Großbritannien

Das Postapokalypse-Debüt „Barrikaden“ von Jon Wallace

Ein Land Rover Defender gehört zu den robustesten Fahrzeugen, die man heutzutage für einen halbwegs moderaten Preis kaufen kann. Man kommt damit überall hin, ganz egal ob auf geteerten Straßen oder durch unwegsames Gelände. Angeblich war in 60% aller Fälle ein Land Rover das erste Auto, das...

27. Mai 2015 3 Likes

Die Legenden des Kriegs der Sterne

Die neuen Star Wars-Romane von James S. A. Corey und Martha Wells

Dass es trotz der offiziellen Vereinfachung ein wenig kompliziert ist, was den Kanon der Star Wars-Romane angeht, wurde hier bereits erörtert. Kurz gesagt: Die beiden Romane „Auf Messers Schneide“ und „Ehre unter Dieben“, die im...

23. Mai 2015 3 Likes 1

Bandenkrieg am schwarzen Fluss

Dunkle Stadt Bohane: Eine irische Gangster-Geschichte aus dem Jahr 2053

Dieses Buch hat sich etwas länger auf dem Lesestapel versteckt und obendrein als irischer Krimi getarnt, und das mindestens genauso gut, wie der Verlag verschweigt, dass es sich bei „Dunkle Stadt Bohane“ von Kevin Barry...

22. Mai 2015 4 Likes

Auf zum Atem!

Morgenland ist abgebrannt: Brad Birds „A World Beyond“

Nach „Pirates Of The Caribbean“ jetzt also „Tomorrowland“. Noch ein Multiplex-Knaller, der für seine Basisprämisse kein narratives Vorbild braucht, sondern etwas abstrakter und figurativer eine Menge Entertainment-Hardware in Form von Achterbahnen und Kettenkarussells kannibalisiert. Walt...

20. Mai 2015 4 Likes

Hausbesuch bei J. G. Ballard

Zwei neue Bücher erlauben einen spannenden Blick auf den großen Visionär

Der Brite James Graham Ballard (1930–2009) gehört schon lange zu den literarischen Ausnahmeerscheinungen. Er verfügte nicht nur eine außergewöhnliche Fantasie, sondern war außerdem ein brillanter Stilist, dessen Bildkraft nicht selten in visionäre Bereiche vorstieß; seine berühmten Romane „...

20. Mai 2015 3 Likes

Kann es sein, dass Weibsvolk anwesend ist?

George R. R. Martin und Gardner Dozois präsentieren die Anthologie „Königin im Exil“

Selbst die ambitioniertesten Genre-Kleinverlage aus Deutschland und Österreich fahren ihr Anthologie-Engagement nach ausreichend ernüchternden Negativerfahrungen deutlich zurück, und große Verlage sehen Kurzgeschichtensammlungen für gewöhnlich ohnehin als Kassengift. Doch der Hype um „Game of...

12. Mai 2015 2 Likes

Feuer und Blut

George Millers grandioses Blockbuster-B-Picture „Mad Max: Fury Road“

Es gibt immer wieder Momente der Ruhe in „Mad Max: Fury Road“, Momente, in denen George Miller innezuhalten scheint, sich, seinen Figuren und dem Publikum einen Moment Ruhe gönnt, bevor es weiter geht, unaufhaltsam, immer vorwärts, nie zurückblickend, mit einer Wucht, wie man sie lange nicht...

12. Mai 2015 5 Likes 1

Äther-Steampunk im alten Bayern

„Das Schloss in den Sternen“: Zwischen Jules Verne, Sissi und Hayao Miyazaki

Im ersten Album von „Das Schloss in den Sternen“ verbindet der französische Künstler Alex Alice („Siegfried“) Science-Fiction mit der deutschen Romantik und garniert das...

27. April 2015 3 Likes

Zeitreisende Helden ohne Skrupel

Die heftige Comic- und Genre-Parodie „Bob Marone“ als Neuauflage

Der kurzgewachsene Kommandant Bob Marone und sein hünenhafter Freund Bill Gelatine teilen nicht nur das Bett miteinander, sondern auch die Erinnerung an zahlreiche gefährliche Abenteuer, die sie als dynamisches Duo gemeinsam bestanden haben. Als Bob von seiner Mutter auf das alte Anwesen der...

27. April 2015 3 Likes

Düstere Dystopie

Der spanische Sciene-Fiction-Film „Automata“ bemüht sich um die Variation des Bekannten

Ist es schlimm, wenn man schon nach den ersten Minuten eines Films an zig andere denkt? Bilder von dystopischen, von dieser oder jener Katastrophe zerstörten Zivilisation gleichen sich nun mal, da fällt es schwer, neu und originell zu sein. In Gabe Ibanez „Automata“ beginnt das Denken an andere...

24. April 2015 4 Likes

Metall auf Metall

Joss Whedon gibt alles und noch ein bisschen mehr: „Avengers: Age of Ultron“

„Ich sagte Kevin Feige (Präsident der Marvel Studios), dass es mein geheimer Traum sei, diesen Film kürzer zu machen als den ersten. Und das ist er auch. Genau eine Minute kürzer.“ Mit der ihm eigenen Mischung aus milder Ironie, lakonischer Selbstreferenzialität und intelligentem Understatement...

23. April 2015 3 Likes

Vampire im Iran

Der bemerkenswerte Debütfilm „A Girl Walks Home At Night Alone“

Das Schöne am Kino ist ja, dass sich enorm viel einfach behaupten lässt: Eine Texteinblendung, ein Voice-Over-Kommentar und schon wird aus einer Region, einer Stadt, einer Landschaft eine fremde Welt, eine unbekannte Gegend, eine dystopische Zukunft.

Nach diesem Prinzip verfährt auch die...

22. April 2015 4 Likes

Was ist Bewusstsein?

In seinem bemerkenswerten Regiedebüt „Ex Machina“ stellt Alex Garland bekannte Fragen auf originelle Weise

Man muss kein großer Kenner der Materie sein, um beim Betrachten von Alex Garlands „Ex Machina“ Bezüge zu zahlreichen anderen Filmen, Büchern und philosophischen Werken zu erkennen. Die Fragen, um die es in diesem erstaunlich ausgereiften Regiedebüt geht, haben schon zahlreiche Filmemacher,...

Seiten

RSS - Review abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.