Deutschland

24. November 2018

Wenn das Internet Vergangenheit ist

Das Debüt von Josefine Rieks handelt vom Verlöschen der Datenströme

Kaum eine moderne Errungenschaft neben dem Computer beeinflusst das tägliche Leben so sehr wie das Internet mit seinem permanenten Datenaustausch. Doch niemanden scheint es zu interessieren, was passieren würde, wenn das Netz aus dem einen oder anderen Grund nicht mehr zur Verfügung steht. Genau...

9. November 2018

Der letzte Mann

Ulrich Köhlers Dystopie „In My Room“ erzählt von der Gegenwart

Armin (Hans Löw) ist Mitte 30, lebt in Berlin, ist Freiberufler, ungebunden und in jeder Hinsicht auf der Suche. Der Umgang mit anderen fällt ihm schwer, sowohl mit seinem Chef, als auch mit einem potentiellen One Night Stand kann er kaum kommunizieren, familiäre Bindungen gibt...

28. September 2018

Mit Raketen im Herz der Finsternis

Die Dokumentation „Fly Rocket Fly“ erzählt die verrückte Geschichte von deutschen Weltraumraketen in Zaire

Es ist eine dieser Geschichten, die man sich nicht ausdenken kann: Ein deutscher Ingenieur, der den Traum hat, mit einem privaten Unternehmen Raketen in den Weltraum zu schießen und vom zairischen Diktator Mobutu Sese Seko ein Gelände von der Größe der DDR zur Verfügung gestellt...

26. September 2018 2 Likes

Elf Raumfahrer müsst ihr sein

Die Ausstellung „40 Jahre Deutsche im Weltraum“ im Technikmuseum Berlin

Vor 50 Jahren betrat zum ersten Mal ein Mensch den Mond, zehn Jahre später begann die Geschichte der deutschen Raumfahrt, die 1978 noch die Geschichte zweier Länder war: Sigmund Jähn war es 1978, der als erster Ostdeutscher ins All flog, erst fünf Jahre später...

10. September 2018

Handgemachte German Mystery

Preview: Das Adventure „Trüberbrook“ schickt uns in die deutsche Provinz der 1960er

Wenn ein Studio behauptet, ein Game irgendwo zwischen Akte X, Stranger Things und Twin Peaks zu produzieren, wird man ja schon stutzig. Wenn es dann noch aus Deutschland kommt, driftet die Vorstellung bei manchen Lesern sicher schon in Richtung Unglauben ab. Denn nicht...

19. August 2018 2 Likes

Dystopie für Deutschland

„Finsterwalde“: Ein politischer Science-Fiction-Roman von Krimi-Ass Max Annas

Seine Südafrika-Krimis „Die Farm“ und „Die Mauer“ machten den Journalisten, Musikexperten, Sachbuchautor, Filmkurator und Romancier Max Annas binnen zwei Jahren zum Liebling der deutschsprachigen Krimi-Szene, der bereits mit dem Deutschen Krimi Preis...

12. August 2018

TV-Tipp - Montag 13. August

„Kamikaze 1989“ auf Arte

Vorweg: „Kamikaze 1989“ ist eine echte Gurke, eine langweilige Zumutung, eigentlich unsehbar. ABER: Der Film von 1982 über das dystopische Deutschland von 1989 ist auch ein ziemliches Unikum, in das man ruhig mal 100 Minuten investieren kann. Selbst wenn man anschließend...

14. April 2018 2 Likes

„Die Apokalypse kann überall toll aussehen“

Im Gespräch mit Olivia Vieweg, Autorin und Zeichnerin des verfilmten Zombie-Comics „Endzeit“

Olivia Vieweg studierte an der Bauhaus-Universität in Weimar und machte dort 2011 mit dem Comic „Endzeit“ ihr Diplom im Bereich Visuelle Kommunikation. Die bunte, aber brutale Bildergeschichte über zwei junge, äußerst unterschiedliche...

2. Oktober 2017 1 Likes 1

UFO über Gelsenkirchen!

Liebe Außerirdische, es muss nicht immer New York sein

Es regnet; das ist im Herbst nicht ungewöhnlich. Ich will es nur erwähnen. Ich sitze ja auch im Trockenen, an meinem Schreibtisch, und bin nicht gefährdet.

Aber zur Sache: Kürzlich hat meine Frau ein UFO gesehen. Es ähnelte einem silbrigen Zeppelin, flitzte auf den Rathausturm zu (unser...

31. August 2017

„Es ist gut, nichts zu fühlen!“

Alain Gsponers Klassiker-Verfilmung „Jugend ohne Gott“ möchte Horváth adaptieren, aber nur ein bisschen

1937 schrieb der Österreicher Ödön von Horváth seinen Roman „Jugend ohne Gott“, der aus der selbstreflexiven Perspektive eines Lehrers das Wesen eines autokratischen, auf Stärke und Leistung getrimmten Staates schildert, in dem der Lehrer wie so viele andere Mitläufer ist. Für die Zeitgenossen...

1. Mai 2017 2 Likes

15x Zukunft, bitte!

Die Romane von Herbert W. Franke gibt es den ganzen Mai lang für nur € 1,99 in unserem Shop

Herbert W. Franke feiert am 14. Mai seinen 90. Geburtstag – und wir feiern den ganzen Monat über mit! Ab heute sind die 15 Romane aus der Zeit zwischen 1961 und 2004, die bei Heyne als E-Books neu aufgelegt wurden, für nur € 1,99...

21. November 2016 2 Likes

Lunarer Zauberberg

Im Gespräch mit „Moonatics“-Autor Arne Ahlert

Gerade ist Arne Ahlerts Romandebüt „Moonatics“ (im Shop) bei Heyne erschienen. Im Buch ist die Erde nach Erkalten des Golfstroms kein allzu gemütlicher Ort mehr – ...

9. November 2016 4 Likes

Lo-Fi-Sci-Fi aus Deutschland - Kann das gutgehen?

Sebastian Hilgers „Wir sind die Flut“ zeigt, dass es geht

Mit „Metropolis“ entstand einst ein nicht nur inhaltlich, sondern vor allem auch visuell bahnbrechender Science-Fiction-Film in Deutschland. Heutzutage wäre so etwas nicht mehr möglich, zumindest auf visueller Ebene: Zu teuer sind moderne, aufwändige Science-Fiction-Filme, mit denen der auf...

21. Oktober 2016

Postapokalypse in Thüringen

Olivia Viewegs Comic „Endzeit“ wird verfilmt

Bereits 2012 veröffentlichte die deutsche Panel-Künstlerin und Illustratorin Olivia Vieweg ihren Comic-Einzelband „Endzeit“. Darin müssen zwei junge Frauen wenige Jahre nach der Zombie-Verheerung von Weimar nach Jena gelangen, wobei Eva...

17. März 2016 1 Likes

Die Verteidigung des Paradieses

Ein postapokalyptischer Roman aus Deutschland

Im Verlag S. Fischer ist gerade Thomas von Steinaeckers postapokalyptischer Roman „Die Verteidigung des Paradieses“ als Hardcover und als E-Book erschienen. Im Buch erzählt der 1977 geborene Autor von einem verseuchten und...

7. März 2016 2 Likes

Astronautin gesucht

Das Unternehmen HE Space Operations sucht die erste deutsche Astronautin im All

Elf Deutsche haben es bisher ins All geschafft, zuletzt Alexander Gerst, dessen Bilder und Videos Millionen begeisterten. Gersts Mission an Bord der ISS machte klar, dass die Begeisterung für den Weltraum hierzulande ungebrochen ist. Wer sich die Statistiken ansieht, stellt noch etwas anderes...

31. August 2015 3 Likes

Der ölige Traum

Die DDR-Alternativwelt-Utopie „Schwarzes Gold aus Warnemünde“

Im Osten nichts Neues? Von wegen! In ihrem gerade im Aufbau Verlag erschienenen Roman „Schwarzes Gold aus Warnemünde“ blicken der Journalist und Kolumnist Harald Martenstein und der Theater- und Hörspiel-Autor Tom Peuckert in eine Alternativwelt, in der die DDR am 9. November 1989 die Erdöl-...

20. August 2015 4 Likes

Ostdeutsche Erdöl-Utopie

Der Alternativwelt-Roman „Schwarzes Gold aus Warnemünde“

Ost-/West-Deutsche Co-Produktion: In Harald Martensteins und Tom Peuckerts satirischem Alternativwelt-Roman „Schwarzes Gold aus Warnemünde“ wurde im Herbst 1989 nahe der Ostseeküste ein riesiges Ölvorkommen entdeckt. Deshalb überdauert die...

RSS - Deutschland abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.