11. Mai 2015 3 Likes 3

Ein Bierchen auf dem Mars

Klingt erfrischend und gemütlich, hat aber so seine Tücken – Eine Kolumne von Judith Homann

Neulich auf Twitter tauchte nach einem anstrengenden Arbeitstag plötzlich die Frage auf, ob auf dem Mars eigentlich gerade Biergartenwetter sei. Solche Überlegungen bringen mich immer sofort auf dumme Gedanken: Wie wirken sich Temperatur- und Druckverhältnisse auf dem Roten Planeten auf die...

4. Mai 2015 3 Likes

Märchen von morgen

Ein Plädoyer für die Science-Fiction als visionäres Abenteuer – Eine Kolumne von Hartmut Kasper

„Ja, nach Jahrtausenden kommen sie auf den Flügeln des Dampfes durch die Luft über das Weltmeer. Amerikas junge Einwohner besuchen das alte Europa. Sie kommen zu den Denkmälern hier und zu unserer versunkenen Pracht, so wie wir heute nach Südasien wandern, um dessen bröckelnde Herrlichkeiten zu...

24. April 2015 1 Likes

Der Kitsch-Faktor

Es wird höchste Zeit, die Science-Fiction als ironische Kunst zu entdecken – Eine Kolumne von Adam Roberts

Manchmal schreibe ich Geschichten, weil mir ein schöner Titel einfällt, dem ich einfach nicht widerstehen kann. Eine dieser Geschichten hieß „Gerusalemme Liberace“. Bitten Sie mich jetzt nicht, dieses Wortspiel zu erklären. Das würde mir das Herz brechen.

Als ich mich hinsetzte, um die...

17. April 2015 1 Likes 3

Am schönsten ist es zu Hause

Jetzt ist klar, warum wir nichts von den Außerirdischen hören – Eine Kolumne von Uwe Neuhold

„Wo sind sie alle?“ So lautete die berühmte Frage, die  Physik-Nobelpreisträger Enrico Fermi im Sommer 1950 während eines Mittagessens im Forschungszentrum Los Alamos an Edward Teller – einen der „Väter“ der Wasserstoffbombe –  und zwei weitere Kollegen stellte. Denn für fortgeschrittene...

10. April 2015 5 Likes 1

Technik und Wahn

In einer Science-Fiction-Welt hofft man offenbar auch auf Science-Fiction-Lösungen – Eine Kolumne von Sascha Mamczak

Morgens vor dem Badezimmerspiegel: schab, schab, kratz, kratz. Wann kam eigentlich das Rasieren in Mode? Es fühlt sich zumindest sehr alt, ja fast schon archaisch an, mit einer scharfen Klinge, und sei sie elektrisch, über die empfindliche Gesichtshaut zu fahren. Könnte da jemand nicht endlich...

3. April 2015 2 Likes 1

Das Zeitalter der Gummiflitsche

Wird man später einmal verstehen, was uns überdauert? – Eine Kolumne von Hartmut Kasper

Ob sie die Zeitschriften, die ich ihr auf die Ladentheke gelegt hatte, rollen solle, fragte mich kürzlich die neue Zeitschriftenfachverkäuferin in der Lottoannahmestelle meines Vertrauens.

Auf welche Narretei doch der Mensch in seinem Wahn verfällt, dachte ich verblüfft. Vermutete die...

27. März 2015 3 Likes 4

Unser kalter Zwilling

Das Wetter auf dem Titan: Was Berge aus Eis mit Hobbits zu tun haben – Eine Kolumne von Judith Homann

Ein dichter orangefarbener Dunstschleier verhüllt den Himmel. Die Luft ist eiskalt, aber stickig, und ein trübes Zwielicht taucht die Welt auch tagsüber in Sepiatöne. Dunkle, bedrohliche Dünen türmen sich auf. Ein beißender Wind fegt über Ebenen. Kalte Vulkane speien Eis … Klingt wie ein...

18. März 2015 5 Likes 1

In der Hand der Maschinen

Warum Künstliche Intelligenz ganz anders ist und sein wird, als wir denken – Eine Kolumne von Uwe Neuhold

Ob Maschinen denken können, intelligent sind, uns gefährlich werden oder eines Tages sogar unser Erbe antreten können, hängt davon ab, wie wir das Leben auf der Erde betrachten. Sind Denken, Intelligenz und Bewusstsein überhaupt dasselbe? Ziehen wir anhand einiger Überlegungen unsere eigenen...

9. März 2015 3 Likes 3

Vergesst die Vorlage!

Ist der Vormarsch der Maschinen womöglich nur ein Science-Fiction-Missverständnis? – Eine Kolumne von Adam Roberts

Unsere Vorstellung von künstlicher Intelligenz ist vollkommen falsch.

Tatsächlich existiert so etwas wie künstliche Intelligenz nicht. Ich will nicht in Abrede stellen, dass unsere Computer beeindruckende Werkzeuge sind, dass Google Translate einigermaßen brauchbare Ergebnisse liefert...

2. März 2015 5 Likes 3

Werdet bloß nicht menschlich!

Wenn die Künstlichen endlich intelligent sind, werden wir uns einiges anhören müssen – Eine Kolumne von Sascha Mamczak

Das Problem der Maschinen ist, dass sie uns nichts vormachen können. Ihr Problem ist: Wir wissen, was sie im Schilde führen. Kürzlich versuchte ein Staubsaugerroboter in Südkorea die Haare seiner schlafenden Besitzerin einzusaugen – das war kein Zufall. Die Maschinen haben es auf uns abgesehen....

Seiten

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.