Phantastik

13. April 2021 1 Likes

„Them“ - Zwei Arten Horror

Eine Amazon-Serie erzählt von übernatürlicher und realer Bedrohung

Das hinter weißen Vorstadt-Zäunen das Grauen lauert weiß man nicht erst seit David Lynchs „Blue Velvet.“ Kombiniert man diesen Vorstadt-Horror mit dem realen Horror der Rassenkonflikte Amerikas hat man in etwa das blutige Herz von „Them“ beschrieben, einer zehnteiligen Anthology...

5. April 2021 1 Likes

>>Wiederentdeckt: „The Black Holes“ von Borja González

Ein stimmungsvoller, faszinierender Comic zwischen Geek-Punk und Spuk-Gestalten

Manchmal gibt es Romane, Comics, Filme oder Musik, die in der Zeit ihrer Entstehung durchs Raster fallen. Die veröffentlicht werden und dann einfach – verschwinden. Verschwinden, oder unverdienterweise vergessen werden. Manchmal lohnt sich aber ein zweiter Blick....

28. Februar 2021

Ariel Lohs „The Eyes of My Mother“-Score endlich für alle

Digitale Version des phänomenalen Elektronik-Soundtracks erschienen

Mit „The Eyes of My Mother“ veröffentlichte der zu diesem Zeitpunkt gerade mal 25-jährige Nicolas Pesce 2016 ein Debüt, das sich gewaschen hatte. Eine Art, in Bildern von berückender Schönheit getunkte, abstrakte Neuinterpretation von James Whales Klassiker „...

26. Februar 2021

Danijel Žeželj: „Niemand außer dir“ und „Rotkäppchen“

Zwei neue Werke des kroatischen Ausnahmekünstlers („Starve“, „Days of Hate“)

Der Kroate Danijel Žeželj ist ein unverwechselbarer Künstler, Comic-Storyteller und Illustrator – und mit seinem breiten, groben Strich ein echter Lieblingszeichner abseits des Mainstreams. Nichtsdestotrotz hat der 1966 geborene Žeželj für den US-Markt Comics wie die Science-...

6. Januar 2021

„The Medium“: Ein Bild, zwei Realitäten

Mit einer spannenden Gameplay-Idee und jeder Menge Atmosphäre macht das Adventure schon jetzt Lust auf mehr

Die Entwickler von Bloober konnten bislang im Bereich Horror u.a. schon mit ihrer Adaption zu Blair Witch halbwegs überzeugen, die im letzten Jahr erschien. Während Setting und Design des Hexenwerks (ähnlich wie bei Bloobers Layers of Fear 2) stimmten, gab es bei den...

5. Januar 2021

„Equinox“ – Sex mit dem Osterhasen

Eine dänische Serie spielt clever mit heidnischen Mythen

Als neues „Dark“ hat Netflix die dänische Mystery-Thriller-Serie „Equinox“ schon vor der Veröffentlichung angepriesen, und um es gleich zu sagen: Der Vergleich hinkt. Zwar verschwinden auch in „Equinox“ Kinder, sogar gleich 21 auf einen Schlag, zwar gibt es auch hier gewisse...

22. Dezember 2020 1 Likes

Joe Hills „Strange Weather“

Drei Novellen und ein Kurzroman erstmals auf Deutsch

Bevor er sich mit Romanen wie „Blind“ oder „Christmasland“ (alias „NOS4A2“) sowie der Comic-Serie „Locke & Key“ einen Namen machte, veröffentlichte Joe Hill (im...

18. Dezember 2020 1 Likes

Kurz-Review: „The Wilds“ – Lord of the Lost Mean Girls

Ein wilder, sehr unterhaltsamer Genre-Mix

Fängt eine moderne TV-Serie jemals bei Null an? Welche Rolle spielt das Wissen der potentiellen Zuschauer, wenn man eine möglichst neue Geschichte erzählt? Wenn man zum Beispiel in der ersten Folge der neuen Amazon-Serie „The Wilds“ zeigt, wie eine Gruppe Mädchen auf einem Flug...

12. Dezember 2020

Das „Hellboy Winter Special 2020“

Passend zur Jahreszeit: Neue Storys von Mike Mignola und Co.

Das Hellboy-Sonderheft im Dezember und vor Weihnachten macht auch deshalb so viel Freude, weil deutschsprachige Fans keine dünnen Heftausgaben mit Mike Mignolas Höllenjungen gewohnt sind. Dieses Jahr gibt es im „Hellboy Winter Special 2020“ drei...

16. November 2020

„Paranormal“ – Fear like an Egyptian

Netflixs erste Serie aus Ägypten bietet sehenswerten Grusel

Es ist mal wieder Zeit für ein erstes Mal auf Netflix: Die erste Serie des Streamingdienstes aus Ägypten. Für die allermeisten Netflix-Zuschauer außerhalb des nordafrikanischen Landes (und vielleicht dem Rest der arabischen Welt) dürfte der Sechsteiler „Paranormal...

9. November 2020

Luke Arnolds Roman „Der letzte Held von Sunder City“

Ein fantastischer Hardboiled-Detektivkrimi für Scheibenwelt-Fans

Den Australier Luke Arnold kennt man vor allem als einen der Hauptdarsteller von „Black Sails“, das zwischen 2014 und 2017 als Game of Thrones der Piraten-Stoffe und des Serienfernsehens ein starkes Prequel zu Robert Louis Stevensons...

31. Oktober 2020

Schaurige Lektüre

Halloween-Nachwuchs von Kenneth Oppel, Victoria Schwab und Jonathan Stroud

Zu Halloween lässt sich gut gruseln, auch in den heimischen vier Wänden. Wie? Mit der passenden Lektüre für den Nachwuchs. Vorhang auf also für schaurige Lektüre von Jonathan Stroud („Lockwood & Co: Die seufzende Wendeltreppe“), Kenneth Oppel („Bloom“) und Victoria Schwab („Monsters of...

22. Oktober 2020 1 Likes

Samanta Schweblins Roman „Hundert Augen“

Furby 2.0: Eine Geschichte über invasive Technologie und virtuelles Miteinander

Schon Ende der 1990er kümmerten wir uns um die Bedürfnisse digital-fordernder Tamagotchis und interagierten wir mit Furby-Roboterplüschtieren. Noch länger chatten wir online, bauen wir Verbindung zu Fremden in der Ferne auf, befreunden oder verlieben wir uns sogar über diesen anfangs anonymen...

20. Oktober 2020

Margaret Killjoy: Das Lamm wird den Löwen verschlingen

Eine fantastische Punk-Utopie wie aus der Twilight-Zone

In Margaret Killjoys Novelle „Das Lamm wird den Löwen verschlingen“ kommt die ruhelose Punkerin Danielle nach Freedom, Iowa, das Hausbesetzer von überallher zu einem anarchistischen Punk-Utopia gemacht haben. Doch die Freiheit des Ortes, an dem Danielles bester...

14. Oktober 2020

„Die grünen Kinder“ von Olga Tokarczuk

Bizarre, fantastische und futuristische Storys der Literaturnobelpreisträgerin

Die 1962 geborene Olga Tokarczuk („Gesang der Fledermäuse“, „Unrast“) gilt als eine der wichtigsten Schriftstellerinnen Europas und wurde bereits mit dem Literaturnobelpreis und dem Man Booker Prize ausgezeichnet. In ihrer gerade erschienenen Storysammlung „...

11. September 2020

TV-Tipp: „Penguin Highway“, heute auf Pro 7 Maxx

Getränkedosen zu Pinguinen!

Plötzlich tauchen überall in der kleinen Stadt Pinguine auf, was sich – natürlich – keiner erklären kann. Das ist der Haken, mit dem „Penguin Highway“ die Zuschauer an Land holen will. Und, jepp, das funktioniert prächtig. Ein Blick in den Trailer genügt, und man ist dabei. Oder...

8. September 2020 2 Likes

It’s the mind – Charlie Kaufmans „I’m Thinking of Ending Things“

Ein Roadtrip mitten durch die Schädeldecke

„This doesn’t feel right.“ Im Zentrum von Charlie Kaufmans dritter Regiearbeit steht die Verunsicherung. Sie frisst sich von den Rändern des Scripts bis ins diegetische Herz einer filmischen Erzählung, die durch und durch Kaufmann ist – keine Verunsicherung an dieser Stelle. Der...

13. August 2020

„Inception“ - Wiederaufführung von Christopher Nolans Meisterwerk

Zur Einstimmung auf die Rettung des Kinos

Seit einigen Wochen haben die Kinos in Deutschland wieder geöffnet, ein bisschen zumindest. Denn nicht nur die notwendigen Abstandsregeln verhindern volle Säle, auch das Fehlen an Blockbustern macht den Kinobetreibern zu schaffen.

Bevor in gut zwei Wochen mit Christopher Nolans „Tenet“...

8. August 2020 1 Likes

Perfektes Sommerbuch: „Boy’s Life“ von Robert McCammon

Ein fantastischer Roman in der Tradition von Ray Bradbury und Stephen King

Es gibt so Bücher, die lesen sich bei über 30 Grad am Besten und brennen sich dabei auf mehr als eine Weise in die Erinnerung und das Leserherz ein – waschechte Sommerliteratur für die Tage der flirrenden, drückenden Hitze im August, die das Leben ringsum beutelt und verlangsamt. Eines der...

7. August 2020

„I'm Thinking of Ending Things“ von Charlie Kaufman bei Netflix

Die Eltern der Braut mal anders

Charlie Kaufmans Filme sind ein eigenes Genre. Als Regisseur gehen „Synecdoche, New York“ (2008) und „Anomalisa“ (2015) auf seine Kappe, legendär sind seine Drehbücher für „Being John Malkovich“ (1999) und „Adaption: Der Orchideen-Dieb“ (2002), beide von Spike Jonze realisiert,...

4. August 2020

„Jonathan“: Zwei wie Tag und Nacht

Kühles, tief entspanntes Zwillingsdrama ohne so rechten Biss

Zwei wie Tag und Nacht: Jonathan und Jon (beide von Ansel Elgort gespielt) sind Brüder, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten: Jonathan ist ein disziplinierter, ordnungsliebender, fleißiger junger Mann, der tägliche Routinen liebt, Jon wiederum ist impulsiv, emotional und...

15. Juli 2020 2 Likes

Eine Kosmologie familiärer Monster

Lovecraft im Meta-Subtext: Shaun Hamills Roman „Das Haus der finsteren Träume“

Im Spätsommer des vergangenen Jahres legte der Amerikaner Scott Thomas mit seinem Roman „Kill Creek“ (im Shop) eine moderne,...

Seiten

RSS - Phantastik abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.