Review

28. Februar 2019 1 Likes

Philosophischer SF-Psychothriller

Philip K. Dick lässt grüßen: Iain Reids Zukunftsroman „Enemy“

Auf Deutsch wird Iain Reids neuer Roman „Foe“ kurioserweise zu „Enemy“. Außerdem vermarktet man das von Anke und Eberhard Kreutzer übersetzte Buch offensiv als Psychothriller, obwohl die Geschichte in der nahen Zukunft einsetzt und...

22. Februar 2019 1 Likes

Utopien auf Papier

Philip Wilkinsons „Atlas der nie gebauten Bauwerke“

Wovon lebt Science-Fiction? Figuren, Plot, Setting. Für letzteres ist der Weltenbau ein entscheidendes Kriterium. Egal ob Buch, Film oder Videospiel, ohne die fantastischen Bauwerke aus China Miévilles Bas-Lag-Trilogie, Luc Bessons „Das fünfte Element“ oder Daedalic Entertainments „Deponia“-...

20. Februar 2019 2 Likes

Bite me!

Mit einer furiosen Neuauflage des Survival-Horror-Klassikers „Resident Evil 2“ setzt Capcom neue Remake-Maßstäbe

Manchmal geschehen noch Wunder…oder sogar deren Fortsetzung. So passiert bei Capcoms traditionsreicher Horror-Reihe Resident Evil, die sich nach quälenden Jahren des schleichenden Niedergangs ungefähr nach Teil 4 zuletzt mit dem als Reboot angelegtem siebten Teil im besten Sinne auf...

18. Februar 2019 1 Likes

Die Stunde der kleinen Leute

„Terra“ von T. S. Orgel liest sich so rasant wie ein inoffizielles Prequel zu „The Expanse“

Rund 100 Jahre in der Zukunft hat sich einiges verändert: Wir haben Kolonien auf dem Mond, der Mars wird terrageformt, die Erde ist ökologisch so gut wie am Ende. Einige Sachen allerdings sind gleich geblieben: Nach wie vor müssen Waren von A nach B transportiert werden, und dafür braucht man...

16. Februar 2019 1 Likes

Superdysfunktionale Superfamilie

Neu auf Netflix: „The Umbrella Academy“

2007 sorgte Gerard Way gerade als Songwriter und Sänger der Emo-Pop-Punk-Rock-Band My Chemical Romance für Furore. Dennoch fand der Amerikaner die Zeit, seine Liebe für Comics und speziell die Stoffe des englischen Autors Grant „Doom Patrol“ Morrison in einem eigenen,...

16. Februar 2019 1 Likes

Einer reicht

„Happy Death Day 2U“ – Größer, aber alles andere als besser

Mit dem unabhängigen Produktionsstudio „Blumhouse Productions“ ist es schon ein Kreuz. Auf der einen Seite mischen die Mannen um Jason Blum seit über 10 Jahre günstig hergestellte, aber sehenswerte Perlen wie „Insidious“ (2010), „Sinister“ (2012) oder „The Purge – Die Säuberung“ (2013) unter die...

9. Februar 2019 1 Likes

Die Brut der Anderen

Mit „Pheromon. Sie jagen dich“ findet eine beeindruckende Trilogie ihr Ende

Anfang vergangenen Jahres erschien ein Überraschungstitel auf dem mit Trilogien übersäten deutschen Jugendbuchmarkt. In diesem Überangebot an üppigen Fantasywelten und tristen Dystopien stach „Pheromon. Sie riechen dich“...

6. Februar 2019 1 Likes 1

Damals frisch, heute abgestanden

Die Serien-Adaption von George R.R. Martins „Nightflyers“ kommt etliche Jahre zu spät

Adaptionen von Erzählungen oder Romanen, die vor Jahrzehnten geschrieben wurden, sind immer so eine Sache. Spielten die Geschichten in der Gegenwart ihrer Entstehung kommt man kaum umhin, zumindest die Moral- und Wertvorstellungen zu modernisieren, außer man ist gleich so konsequent und versetzt...

5. Februar 2019

Die Welt von morgen?

An der Berliner Volksbühne denken Susanne Kennedy und Markus Selg über die „Coming Society“ nach

Theater als religiöse Erfahrung? Diesen Eindruck hat man bei Susanne Kennedys neuem Stück „Coming Society“, das momentan an der Volksbühne Berlin zu sehen ist. Wobei „...

4. Februar 2019 1 Likes

Sterben in Serie

„Russian Doll“ (bzw. Matrjoschka) auf Netflix: Lässt einen diese Loop-Story die Zeit vergessen?

Spätestens seit 1993, als Bill Murray erstmals in der Zeitschleife des Murmeltiertags gefangen war, ist das Prinzip des Loops nicht nur Science-Fiction-Fans vertraut. Auf Netflix ging in diesem Jahr passend zum Groundhog Day am 2. Februar nun „Russian Doll“ (auf...

1. Februar 2019 1 Likes

Die Dystopie der Stunde?

Brexit, Klimawandel, Flüchtlingskrise: John Lanchesters Roman „Die Mauer“

John Lanchester kennt sich aus mit dem, was gerne als „Buch der Stunde“ bezeichnet wird. Als sich die Welt vor einigen Jahren im festen Würgegriff der Finanzkrise befand und selbige die Schlagzeilen beherrschte, schrieb...

25. Januar 2019 1 Likes

Die Marsianer

Peter Cawdrons Roman „Habitat“: Überlebenskampf auf dem Mars

Seit einiger Zeit projizieren wir Menschen unsere Expansionswünsche, unser Sehnsüchte und womöglich sogar unsere Hoffnungen für die Zukunft auf den Mars. In „Habitat“, einem Roman des in Neuseeland geborenen, in Australien lebenden Autors Peter Cawdron (im...

24. Januar 2019 2 Likes

Nostalgie im Netz

Die schöne Fortsetzung „Ralph reichts: Chaos im Netz“ macht fast alles richtig

Als 2012 „Ralph reichts“ ins Kino kam, war die 80er Jahre Nostalgie-Welle erst am anrollen. Um so origineller wirkte da die unverhohlen auf Donkey Kong basierende Figur das Zerstörers Ralph, der aus seiner Arcade-Maschine ausbrach und sich mit der quietschbunten Vannelope anfreundete. Inzwischen...

Seiten

Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.