Dystopie

19. November 2020

Trailer: „Chaos Walking“

Die Frauen sind weg – bis auf Daisy Ridley

Es ist natürlich ein bisschen tragisch, wenn ein Film, der „Chaos Walking“ heißt, nun ja, im Chaos versinkt. Regisseur Doug Liman hat tolle Sachen gemacht (Swingers, Go!, Bourne-Identität, Edge of Tomorrow, Barry Seal), kann also wirklich etwas vorweisen. Aber da war...

2. November 2020

„Ghostrunner“: Hit and Run

Furiose Cyberpunk-Action für Hardcore-Gamer

Gleich eines vorweg: Wer mit bockschweren Games, die Spieler von der ersten Minute an fordern und auch im Fortlauf keinen Millimeter vom Gas gehen, nichts anfangen kann, braucht eigentlich gar nicht weiterlesen. Regelrecht auf die Probe gestellt zu werden, kann natürlich schnell in Frust...

27. Oktober 2020

„Cadaver“ – Postapokalyptische Kannibalen

Ein norwegischer Endzeit-Film für alle, die Netflix durchsehen wollen

Es ist mal wieder Apokalypse, diesmal irgendwo in Norwegen, auch wenn nichts in „Cadaver“, einem norwegischen Netflix-Film von Jarand Herdal, wirklich wie Skandinavien aussieht. Was vor allem daran liegt, dass fast der gesamte Film innerhalb...

22. Oktober 2020 1 Likes

Samanta Schweblins Roman „Hundert Augen“

Furby 2.0: Eine Geschichte über invasive Technologie und virtuelles Miteinander

Schon Ende der 1990er kümmerten wir uns um die Bedürfnisse digital-fordernder Tamagotchis und interagierten wir mit Furby-Roboterplüschtieren. Noch länger chatten wir online, bauen wir Verbindung zu Fremden in der Ferne auf, befreunden oder verlieben wir uns sogar über diesen anfangs anonymen...

5. Oktober 2020

Jürgen Neffes Roman „Das Ding“

Untertitel: Oder der Tag, an dem ich Donald Trump bestahl

Wie das mit Donald Trumps Corona-Infektion und der laufenden Präsidentschaftswahl in den USA ausgeht? Wer weiß. Jürgen Neffe, der als Reporter viel für den SPIEGEL schrieb, als Korrespondent mehrere Jahre in New York lebte und obendrein erfolgreiche...

3. Oktober 2020 1 Likes

Thomas Mullen: Die Stadt am Ende der Welt

1908 trifft 2020: Historische Utopie und Pandemie mit endzeitlichem Feeling

Mit seinen historischen Südstaaten-Romankrimis um die ersten afroamerikanischen Polizisten Atlantas bereichert Thomas Mullen seit einigen Jahren das Crime-Genre – und nutzt die Vergangenheit für wichtige, richtige Betrachtungen zum leider sehr aktuellen...

27. August 2020

Saatgut-Dystopie: „Wildblumen“ von Sascha Gallion

Ein Comic mit Maskenpflicht und Blumenterror

In Sascha Gallions kleinem, aber feinem Comic „Wildblumen“ müssen die Menschen in der Öffentlichkeit und dem städtischen Alltag Gesichtsmasken tragen, gleichzeitig ist alles Grünzeug in der betonierten, vom Smog durchzogenen City verboten. Was an...

16. August 2020 1 Likes

In Ursula Poznanskis „Cryptos“ ist der Tod (k)eine Illusion

Von Schein und Sein virtueller Welten

Hügelige Landschaft, friedliche Schäfchen, sanfter Wellengang, verlassene Burgruine: Kerrybrook ist ein idyllisches irisches Dorf. Doch Kerrybrook ist nicht real. Das Dörfchen ist das Werk der 17-jährigen Weltendesignerin Jana Pasco. Ihre Schöpfung ist virtuell, ihre Bewohner nur die Avatare...

15. August 2020

Trailer-Show: „Undergods“ und „Monsters of Man“

Dystopisches und Robot-Action

Der Trailer von Chino Moyas „Undergods“ ist in jeder Hinsicht eine Überraschung. Klar, denn wer hatte den Film schon auf dem Zettel, der mit Hilfe vieler europäischer Filmfinanzierungstöpfe entstanden ist? Aber vor allem verblüfft „Undergods“ mit Bildern und...

9. August 2020 2 Likes

„The Hater“ - von Cyber-Mobbing, Fake News und realer Gewalt

Ein polnischer Thriller ist viel zu nah am Puls der Zeit

In weniger als drei Monaten wird in den USA gewählt und man muss kein Prophet sein, um zu ahnen, dass der Wahlkampf zwischen Donald Trump und Joe Biden schmutzig werden wird, dass er von Diskussionen über Einflussnahme von unbekannten Akteuren, von Vorwürfen über Online-Manipulation und...

25. Juli 2020

„Japan sinkt 2020“ - Bukolische Dystopie

Die Anime-Serie zeigt die Folgen einer Katastrophe

Nein, es ist keine Pandemie, die die japanischen Inseln erfasst, sondern das seit langem erwartete und befürchtete große Erdbeben. In der ersten Folgen von Masaaki Yuasas zehnteiliger Netflix-Serie „Japan sinkt 2020“ trifft es Tokio und reißt die Familie Mutoh...

22. Juli 2020

TV-Tipp: „Anon – Mit den Augen des Killers“

Die Dystopie von Andrew Niccol (Gattaca) heute im ZDF

Man darf wohl mit Fug und Recht sagen, dass Andrew Niccol eine gewisse Affinität zu fantastisch-dystopischen Stoffen hat. In den letzten zwanzig Jahren schuf er einige markante Eckpfeiler in diesem Genre, vor allem natürlich „Gattaca“ (1997), „Die Truman-Show“ (...

12. Juli 2020

TV-Tipp - Sonntag 12. Juli

Alexander Paynes „Downsizing“ auf SAT 1

Wer heute Abend nichts, aber auch gar nichts Besseres vorhat, könnte um 20:15 Uhr (Wdh. in der Nacht um 1:20 Uhr) mal SAT 1 einschalten und sich „Downsizing“ anschauen. Denn zumindest die Idee, die Alexander Payne da präsentiert, hat schon was. Denn als Lösung...

4. Juli 2020 2 Likes

Aufstand im Schloss der Tiere

Orwell lässt grüßen: Der neue Comic von Dorison & Delep

Fabeln mit tierischen Protagonisten, die im gut getarnten Fell beziehungsweise Federkleid der Kunst voller Spott und Biss ganz reale soziale und politische Missstände anprangern, haben eine lange Tradition. Die reicht bis in die Antike und die Zeit der französischen...

28. Juni 2020 1 Likes

Baum-Verschwörung

„The End“: Ein neuer SF-Comic von Zep („Titeuf“, „Paris 2119“)

Die Zeiten, da man den Schweizer Comic-Künstler Zep „nur“ für seine frechen, erfolgreichen „Titeuf“-Comics oder seine dreisten Sex-Cartoons kannte, sind schon lange vorbei. Dafür sorgte er in den letzten Jahren mit mehreren von ihm geschriebenen Genre-...

26. Juni 2020

Alphas, Betas, Epsilons – und Han Solo

„Brave New World“ - Neuer Trailer der Huxley-Adaption

Aldous HuxleysBrave New World“ (1932) ist eine der großen Dystopien des Genres. Aber der Roman stand auch immer im Schatten der ganz großen Dystopie des 20. Jahrhunderts, nämlich Orwells „1984“, die – das muss man schon sagen – auch schlicht der...

25. Juni 2020

Die Revolution nimmt Fahrt auf

„The Handmaid's Tale“ – 1. Trailer für Season 4

Die TV-Serie „The Handmaid’s Tale“ ist schon lange keine Adaption des Romans von Margaret Atwood mehr, sondern eine Fortsetzung der Ereignisse des ursprünglichen Stoffes, der zu den zentralen dystopischen Texten des letzten Jahrhunderts gehört. In der TV-Serie ist dank Offred (...

25. Juni 2020 2 Likes

Potter ballert

„Guns Akimbo“ - So interessant wie eine Raufaser-Tapete

2006 tauchten mit Mark Neveldine und Brian Taylor zwei Filmemacher auf, die sich mit „Crank“ in einer endlosen Schlange von Quentin-Tarantino-Kopisten einreihten, die Tarantino auf „Referenzen“ und „coole Gewalt“ reduzieren. Neveldine und Taylor trieben diese beide Pole allerdings auf die...

22. Juni 2020 2 Likes

(K)Ein Sequel

Tom Hillenbrands „Qube“

London, 2091. Investigativjournalist Calvary Doyle ist einer großen Geschichte auf der Spur – und wird deshalb fast ermordet. Schon während seiner Recherche gelangte er ins Visier der UNANPAI, der UN-Organisation gegen die Verbreitung von künstlicher Intelligenz. Auch sie interessiert, wer auf...

6. Juni 2020

Kein großer Coup

Die Comic-Verfilmung „The Last Days of American Crime“ auf Netflix

Heute kennt man Autor Rick Remender primär für erfolgreiche unabhängige Comic-Stoffe, darunter „Deadly Class“, „Low“ und „Black Science“. 2009 war der Amerikaner, der einst als Animationszeichner an Filmen wie „Titan A. E.“, „Anastacia“ und „Der Gigant aus dem All“ mitwirkte,...

28. April 2020 1 Likes

Homo Femininus

Frauen ohne Rechte: Ein dystopischer Roman von Lina Thiede

Lina Thiede, Jahrgang 1996, lebt, studiert und schreibt in Bonn. Sie wurde mit mehreren Jugendliteraturpreisen bedacht, und ihr Fantasy-Kurzroman „Verbranntes Herz“ erschien als E-Book bei Ueberreuter. Außerdem gibt sie die experimentelle Literaturzeitschrift „Handjob“ mit...

26. April 2020 1 Likes

Zukunft oder Gegenwart?

Die Neuauflage des Science-Fiction-Klassikers „Rollerball“ kommt zum richtigen Moment

Im Jahre 2018 wird die Welt von Unternehmen beherrscht, die für Frieden und Wohlstand gesorgt haben, sich dafür aber unbedingten Gehorsam ausbedingen. Um die Massen bei Laune zu halten organisieren sie weltumspannende Sport-Events.

...

20. April 2020 1 Likes

1984 nach dem Arabischen Frühling

Der Roman „Das Tor“ von Basma Abdel Aziz

Die 1978 in Kairo geborene Basma Abdel Aziz (im Shop) ist nicht nur Schriftstellerin und bildende Künstlerin, sondern auch Psychiaterin, die sich auf die Behandlung von Folteropfern spezialisiert hat. In ihrer ägyptischen...

Seiten

RSS - Dystopie abonnieren
Sie benötigen einen Webbrowser mit aktiviertem JavaScript um alle Features dieser Seite nutzen zu können.